//AdSense Auto ads

Diese Kanadische Tänzerin Gab Den Versuch Auf, Ein Muttermal Zu Entfernen Und Lädt Alle Ein, Die Unverwechselbare Schönheit Daran Zu Bewundern

Inspiration

October 23, 2018 18:19 By Fabiosa

Die wahre Schönheit liegt nicht in der Perfektion, sondern in kleinen Details, die uns einzigartig machen. Die Ballerina Cassandra Naud ist sich dessen vollstens bewusst. Die 22 Jahre alte Kanadierin wurde mit einem großen Fleck auf ihrer rechten Wangenseite geboren - das Ergebnis einer Krankheit namens Hypertrichose, die Haarwuchs an verschiedenen Stellen ihres Körpers verursacht. Was damals in der Schule ein Grund für Scham und Mobbing war und ihr Selbstbewusstein beeinflusste, ist heute etwas, das sie besonders macht. Sie erzählte der britischen Tageszeitung "Daily Mail", dass sie sich als Teenager hässlich fühlte und sogar über eine operative Entfernung nachdachte.

Als die Ärzte mir den Ablauf erklärten, änderte ich sofort meine Meinung. Es war ein verrückter Moment, doch ich bin sehr froh mit meiner Entscheidung, es zu behalten

, sagte sie.

Mit dem Alter vertiefte sich das Muttermal in die verschiedenen Hautschichten. Eine Operation war die einzige Möglichkeit, um es zu entfernen. Doch die Ärzte warnten ihre Eltern davor, dass sie eine Narbe davon tragen oder sogar ihr rechtes Auge verlieren könnte. Glücklicherweise verschwand die Idee aus ihrem Kopf. Heute ist Cassandra eine wunderschöne, erfüllte und selbstsichere Frau und inspiriert Tausende von Menschen. Alleine auf Instagram folgen ihr 19.000 Abonnenten.

Die Menschen sollten ihre Individualität schätzen. Die Zeiten ändern sich, also mach dir keine Sorgen darüber, normal auszusehen. Lass dich nicht von Tyrannen aufhalten und sei stolz auf deine Einzigartigkeit.

Nachdem sie die Schule abgeschlossen hatte, studierte Cassandra Tanz und Theater an der "American Musical and Dramatic Academy" in Los Angeles. Sie spielte bereits einige Hauptrollen in Musicals. Kannst du erraten, was bei Vortänzen neben ihrem Talent noch die meiste Aufmerksamkeit erregt hatte?