9 Make-Up-Regeln für Frauen über 40

Tipps und Tricks

September 13, 2017 11:58 By Fabiosa

Viele Frauen weigern sich, ihre Frisur, ihr Make-Up oder ihren Kleidungsstil zu verändern, wenn sie älter werden. Das ist verständlich, denn natürlich ist es hart, etwas aufzugeben oder zu verändern, dass Sie an die wundervollen Jahre Ihrer Jugend erinnert und Ihnen gefällt. Doch das Alter schreibt gewissermaßen die Regeln vor. Wenn Sie über 40 sind, sollten Sie wie eine echte Dame aussehen. Sie sollten Ihre Frisur, Ihr Make-Up und Ihren Kleidungsstil also überdenken. Heute stellen wir Ihnen 9 Make-Up-Regeln für Frauen über 40 vor.

1. Wechseln Sie zu neuen Produkten

Als meine Großmutter jung war, hat sie eine Pond's-Creme gekauft. Nachdem sie diese für lange Zeit benutzt und eine Tube nach der anderen gekauft hat, fiel ihr irgendwann auf, dass die Wirkung der Creme nachließ und nicht mehr dieselbe Wirkung erzielte. Ihre Haut hatte sich schlichtweg an die Creme und ihre Inhaltsstoffe gewöhnt. Sollte Ihre gewöhnliche Creme also nicht mehr den Effekt erzielen, den Sie sich wünschen, sollten Sie zu einem Produkt speziell für reifere Haut greifen.

Annashou / Shutterstock.com

2. Wählen Sie die richtige getönte Creme/Foundation

Es ist extrem wichtig, dass Sie es mit Ihrer Foundation nicht übertreiben und eine zu dicke Schicht auftragen, wenn Sie über 40 sind. Sind Sie über 40, wird Ihre Haut langsam trockener und dünner und die allgemeine Beschaffenheit Ihrer Haut und Ihr Teint werden fader und blasser. Ihre getönte Creme oder Foundation sollte somit idealerweise viel Feuchtigkeit spenden und eine leichte Textur aufweisen.

3. Wählen Sie die richtige Farbe für Ihren Hautton

Ihr Gesicht wird sehr viel jünger und frischer aussehen, wenn Sie den richtigen Farbton wählen. Sie sollten bei Ihrem Make-Up mit gelben und goldenen Untertönen arbeiten. Blutkapillaren werden bei älterer Haut immer sichtbarer und gelbe oder goldene Töne in Ihrer Foundation helfen dabei, die Röte auszugleichen.

Vladimir Gjorgiev / Shutterstock.com

4. Volle Augenbrauen

Auch Augenbrauen-Make-Up kann Sie, wenn es richtig gemacht wird, jünger aussehen lassen. Die Augenbrauen sind von Natur aus dicker und dichter, wenn Sie jünger sind, weshalb volle Augenbrauen mit Jugend assoziiert werden. Natürlich werden Sie nicht wieder wie 16 aussehen, doch volle Augenbrauen werden Sie auf jeden Fall stark verjüngen! Um Ihre Augenbrauen aufzufüllen, benutzen Sie zunächst einen Augenbrauenstift und tragen Sie anschließend Augenbrauenpuder für mehr Deckkraft auf. Die Farbe der Produkte sollte unbedingt die richtige für die Farbe Ihrer Augenbrauen sein.

5. Dunkle Ringe abdecken

Wenn wir altern, ist es leider unvermeidbar, dass dunkle Ringe in unserem Gesicht auftreten. Zu diesem Zeitpunkt realisieren wir, dass eine getönte Creme nicht mehr ausreicht, um unser Gesicht perfekt aussehen zu lassen. Sie können die dunklen Ringe um Ihre Augen jedoch gut mit Concealer abdecken. Um Ihr Gesicht Frisch aussehen zu lassen, wählen Sie Ihren Concealer in einem etwas helleren Ton als Ihre getönte Creme/Foundation.

6. Rosige Wangen

Als Kinder hatten wir stets ein rosiges Gesicht und mussten uns nie darüber Sorgen machen, blass auszusehen. Mit dem Alter verschwindet der rosige Schein leider, Sie sollten also versuchen, mithilfe von Rouge die Farbe zurück in Ihr Gesicht zu zaubern. Warme, helle Töne wie Pfirsich und Pink schmeicheln reifer Haut und sehen besser aus als fade, gedeckte Farbtöne, die nur wenig Kontrast zu Ihrem natürlich Hautton bieten. Tragen Sie das Rouge entlang Ihrer Wangenknochen auf, um sie zu betonen.

rouge, make up, woman, middle ageRoman Samborskyi / Shutterstock.com

7. Weiche Lippen

Der natürliche Alterungsprozess bedeutet auch, dass unsere Lippen langsam immer trockener, dünner und fader werden. Deshalb sollten Sie, egal, was für einen farbigen Lippenstift Sie benutzen, stets darauf achten, dass er außerdem Feuchtigkeit spendet und einen glossigen Schimmer hat. Matter Lippenstift ist also nicht ideal!

Roman Samborskyi / Shutterstock.com

8. Benutzen Sie eine Grundierung, bevor Sie Ihr Make-Up auftragen

Wenn Sie jung sind, ist es nicht nötig, immer eine Grundierung aufzutragen, außer Sie stehen im Rampenlicht oder gehen auf ein besonderes Event. Sind Sie über 40, sollten Sie stets eine Grundierung auftragen, um schlaffe Augenlider abzudecken. Außerdem verhindern die sogenannten „Primer” Make-Up-Desaster, denn Sie füllen Falten auf und machen Ihr Gesicht weicher.

5 second Studio/ Shutterstock.com

9. Pudern Sie Ihre Nase

Dies ist eine goldene Make-Up-Regel, die Sie niemals vergessen sollten – es ist nicht nötig, Puder im gesamten Gesicht aufzutragen. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Stirn, die Nase und das Kinn (die „glänzenden” Teile Ihres Gesichts). Tragen Sie unter keinen Umständen Puder auf Ihre Wangen und unter den Augen auf, denn es trocknet die Haut dort aus und bildet eine unschöne Kruste.

Folgen Sie diesen einfachen Tipps, um fantastisch auszusehen, egal, wie alt Sie sind!

Quelle: prevention.com/