PSYCHOLOGIE

Sie waren am Tauchen, als sie zwei gefährdete Dugongs in ketten gefunden haben

Date February 23, 2017 11:26

Obwohl einige Menschen sie mit Seekühen verwechseln, diese neugierigen Seetiere sind Dugongs. Die Art ist so unbekannt, dass sie für Touristen in Indonesien etwas wirklich überraschendes und bewundernswertes sind.

stephan kerkhofs / Shutterstock.com

Viele Sporttaucher kommen Jahr für Jahr, um das Kristallwasser der Insel Kokoya zu erforschen mit der Hoffnung darauf eines dieser Tiere zu sehen, neben vielen anderen die das schöne Türkiswasser bewohnen. Was sie nie erwartet haben, war auf solch eine herzzerreißende Szene zu stoßen...

Laura Dinraths / Shutterstock.com

An dem Küstenufer fand ein Taucherpaar etwas das sie völlig empörte: eine Reihe von Unterwasser-Käfigen mit zwei Dungongs.

Am schlimmsten ist, dass einer von ihnen nur ein Junges war, dass grausam von seiner Mutter getrennt war, die in einem angrenzenden Käfig gefunden wurde, wobei Sie an einem Seil gefässelt war, dass schwere Verletzungen an ihrem Schwanz verursachte.

Entsetzt vor der Szene, gingen sie schnell zum Dock um nachzuforschen. Zu ihrer Überraschung, stellten sie fest, dass zwei Fischer dafür verantwortlich waren die die Dugongs gefangen genommen haben mit der Absicht Geld zu verdienen, indem sie Anzahlungen von den Touristen nahmen die sich mit ihnen fotographieren wollten.

Sie informierten die Fischer, dass die Dugongs eine Art die vom Aussterben bedroht ist und sie versprachen sie frei zu lassen. Wie es zu erwarten war, haben sie dass nie gemacht.

 

Glücklicherweise,  gaben die Taucher nicht auf und veröffentlichten Fotos und Videos im Internet und dass zwang schließlich die Behörden die armen Tiere zu befreien, die wahrscheinlich für mehrere Wochen in Käfigen eingesperrt waren.