FAMILIE UND KINDER

Sein Sie vorsichtig, liebe Eltern! Mit diesem Verhalten könnten Sie dafür sorgen, dass Ihr Kind niemals zu einem reifen, eigenständigen Erwachsenen heranwächst!

Date August 17, 2017 09:27

Alle Eltern wollen nur das Beste für Ihre Kinder. Doch manchmal kann etwas, von dem wir denken, dass es das Beste ist, ein schwerwiegender Fehler sein und das beeinflusst nicht nur, wie unsere Kinder aufwachsen, sondern auch, wie sie sich als Erwachsene verhalten. Das schlimmste daran ist, dass viele dieser Fehler sehr häufig sind und wir sie meistens nicht einmal erkennen. Deshalb klären wir Sie hier über 6 elterliche Verhaltensweisen auf, die die Fähigkeit Ihres Kindes, zu einem gesunden, unabhängigen Erwachsenen heranzuwachsen, negativ beeinflussen könnten.

Sie geben ihren Kindern was immer sie wollen und tun alles für sie

Es ist normal, dass wir unsere Kinder verwöhnen und ihnen alles auf einem Silbertablett servieren wollen. Doch auf diese Weise bringen wir ihnen nicht bei, wie wichtig es ist, hart zu arbeiten. Unsere Kinder lernen also niemals die Fähigkeit, ihre Probleme selbst zu lösen. Sie lernen nicht einmal, dass Probleme und Schwierigkeiten existieren, wenn Mama und Papa sich immer um alles kümmern.

Belohnungen und Bestrafungen für alles

Wir können unsere Kinder nicht für alles belohnen oder bestrafen. Ansonsten führt dies dazu, dass unsere Kinder denken, dass was immer sie tun, gut oder schlecht, darin resultiert, dass sie von jemandem im Gegenzug etwas bekommen. Sie müssen stattdessen lernen, dass, wie auch immer sie handeln, die Erfahrung das Wichtigste ist und dass sie nicht stets belohnt werden, wenn sie etwas Gutes tun.

Zu häufiges Feiern und Loben

Es ist normal, dass wir unsere Kinder ständig feiern, in den Himmel loben und für sie applaudieren, als hätten sie das Penicillin erfunden. Dadurch bringen ihnen die falsche Lektion bei – dass sie stets eine solche Fanfare erwarten können, selbst für banale Dinge. Sie werden sich immer nach dieser Anerkennung sehnen, die sie nicht immer bekommen werden, und Dinge aus den falschen Gründen tun, anstatt aus Überzeugung.

Vergleichen mit anderen Kindern

Es ist wichtig zu verstehen, dass jedes Kind einzigartig ist und anders als seine Geschwister oder Freunde. Wir können nicht alles, was unser Kind tut, mit den Handlungen anderer vergleichen, denn dies kreiert Unsicherheit und die Kinder werden das Gefühl haben, dass nichts, was sie jemals tun, gut genug ist.

Nicht mit guten Beispiel vorangehen

Es ist einfach, unserem Kind etwas beizubringen und im nächsten Moment nach dem genauen Gegenteil zu handeln. Dies verwirrt Kinder und kann sogar dazu führen, dass wir unsere Glaubwürdigkeit verlieren. Damit unsere Kinder zu eigenständigen, verantwortungsbewussten und bescheidenen Erwachsenen heranwachsen können, müssen sie in ihren Eltern Beständigkeit, Unabhängigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Demut erkennen können.

undefined

Sie lassen Ihre Kinder keine Risiken eingehen

Wir sind mit unseren Kindern manchmal so überfürsorglich, dass wir sie nicht einmal draußen im Garten spielen lassen. Wir lassen nicht zu, dass sie hinfallen, dreckig werden, weinen, sich verletzen, Fehler machen oder aus diesen Fehlern lernen. Wir erschaffen einen Erwachsenen, der ängstlich, unsicher und nicht in der Lage ist, für sich selbst einzustehen.