FAMILIE UND KINDER

Sie wollen, dass Ihre Kinder aufhören, sich ständig zu streiten? Hier sind 5 Tipps, die helfen werden

Date August 17, 2017 09:26

Als Eltern ist es unser größter Wunsch, unsere Kinder glücklich zu sehen. Und haben wir mehrere Kinder, wünschen wir uns nichts sehnlicher, als die Geschwister glücklich miteinander zu sehen. Doch leider gibt es ab und an Situationen, in denen Geschwister nicht unbedingt beste Freunde sind und miteinander streiten. Doch das lässt sich vermeiden! Hier sind 5 hilfreiche Tipps:

1. Keine Vergleiche

Es ist zwecklos, Dinge wie „dein Bruder ist darin besser als du” zu sagen. Das hilft niemandem. Stattdessen verursacht es eine Art Wettkampf oder Rivalität zwischen den Geschwistern, was Gefühle wie Neid und Eifersucht mit sich bringt. Jeder ist anders und es sollte nie so etwas wie das bessere oder das schlechtere Kind geben.

2. Sie sollten nicht zu viel miteinander teilen

Jedes Kind ist anders. Und obwohl Geschwister zur selben Familie gehören, sollten sie nicht alles miteinander teilen müssen. Vielleicht müssen sie sich ein Zimmer teilen, doch sie können trotzdem ihre eigenen Spielzeuge, ihre eigene Kleidung und Raum für sich selbst haben. Wir sollten Individualität und Unabhängigkeit fördern. Ansonsten werden unsere Kinder stets den Schatten des anderen Geschwisterkindes, mit dem die sie alles teilen müssen, auf sich lasten fühlen.

3. Bevorzugen Sie keines der Kinder

Es ist einfach, in diese Falle zu tappen. Wir könnten zum Beispiel den Eindruck haben, dass eines der Kinder mehr Aufmerksamkeit braucht als das andere. Das könnte zwar der Fall sein, doch Kinder sehen es nicht auf diese Art und Weise. Wenn Sie ein Kind stets bevorzugen, werden die Geschwister es Ihnen übel nehmen. Versuchen Sie, immer fair zu sein und alle Kinder gleichwertig zu behandeln.

4. Vermeiden Sie zu viele Geschenke und Belohnungen

Manchmal sieht es so aus, als ob wir eines der Kinder bevorzugen, da wir es ständig für seine vielen Erfolge mit Belohnungen überhäufen. Das Problem ist, dass dies dazu führen kann, dass sich die anderen Kinder ignoriert fühlen, oder, was noch schlimmer wäre, denken, sie müssten mit ihrem Bruder oder ihrer Schwester mithalten, um dieselben Belohnungen zu bekommen. Dies verursacht schlimmes Konkurrenzdenken.

5. Nehmen Sie es nicht auf die leichte Schulter

Sie denken vermutlich, dass kleine Streitereien zwischen Geschwistern völlig normal und sogar gesund sind… Das ist allerdings nicht richtig. Finden Sie heraus, was die Gründe für die Streitereien sind, setzen Sie sich damit auseinander und lösen Sie das Problem. Es handelt sich nicht immer nur um eine Phase. Sie können nicht immer einfach darauf hoffen, dass sich die Streite legen, wenn die Kinder älter werden.

undefined4 PM production / Shutterstock.com

Eine Familie ist nicht immer perfekt und von Liebe und Heiterkeit erfüllt. Es erfordert Mühe, harte Arbeit und Hingabe. Es ist nicht immer einfach, doch es ist es wert, denn nichts lässt sich mit dieser Art von Liebe und Bindung vergleichen.