PANORAMA

Familienvater verschwindet 1993 spurlos - 23 Jahre später mit anderer Frau in Florida gefunden

Date October 3, 2019 10:20

Richard Hoagland und seine Frau Linda Iseler lebten ein Traumleben in Indianapolis. Sie zogen zwei Söhne auf, Matthew und Douglas, hatten ein großes Haus und ein Boot und machten exotische Ferien. Alles endete am 10. Februar 1993, als Richard plötzlich ohne jegliche Erklärung verschwand.

Familienvater verschwindet 1993 spurlos - 23 Jahre später mit anderer Frau in Florida gefundenABC News / YouTube

Richard rief Linda von der Arbeit an und sagte, dass er sich nicht gut fühle. Eine Stunde später rief er an und sagte, er würde nicht nach Hause zurückkehren.

Es schien, als hätte sich Richard in Luft aufgelöst. Er hatte sein Hab und Gut nicht mitgenommen, nicht einmal seinen Reisepass.

Matthew und Douglas waren damals 9 bzw. 6 Jahre alt und sie hatten keine Ahnung, warum er sie verlassen würde.

Familienvater verschwindet 1993 spurlos - 23 Jahre später mit anderer Frau in Florida gefundenABC News / YouTube

Das letzte Mal, als Linda und ihre Söhne von Richard hörten, war im Sommer 1993, als er seinen Jungen zwei Geburtstagskarten schickte.

Als die Polizei das Verschwinden von Richard untersuchte, war Linda zuerst eine Verdächtige. Eine andere Version war, dass Richard ein Verbrechen begangen hatte und untertauchen musste, um einer Gefängnisstrafe zu entkommen. Die Untersuchung ergab jedoch keine Ergebnisse.

23 Jahre lang die Frage: Warum?

Nachdem Richard verschwunden war, kämpfte seine Familie darum sich über Wasser zu halten. Ihr Haus wurde zwangsversteigert und Linda musste viele ihrer Besitztümer verkaufen, nur um Rechnungen bezahlen zu können. Zum Glück war Lindas Mutter da, um der Familie eine helfende Hand zu reichen.

Linda erinnerte sich an diese Zeit während eines Interviews mit ABCs 20/20:

[Richard] hat uns zerstört. Er hat uns nichts hinterlassen, absolut nichts. Ich war am Ende.

Im Jahr 2003 wurde Richard für tot erklärt. Linda lebte weiter und heiratete wieder.

Nach 23 langen Jahren ohne Informationen über Richard erhielt Linda im Jahr 2016 schließlich einen schicksalhaften Anruf. Der Anruf kam von Detektiv Anthony Cardillo von der Sheriff-Abteilung von Pasco County in Florida. Er fragte Linda, ob Richard Hoagland ihr Ehemann sei und nachdem Linda bestätigte, dass er ihr vermisster Ex-Ehemann sei, teilte der Detektiv ihr mit, dass sie ihn in Gewahrsam hätten.

Familienvater verschwindet 1993 spurlos - 23 Jahre später mit anderer Frau in Florida gefundenABC News / YouTube

Richard Hoagland wurde schließlich entlarvt

Linda erfuhr endlich die Wahrheit über ihren Exmann. Es stellte sich heraus, dass er geflohen war und ein neues Leben in Florida begonnen hatte. Er nahm einen neuen Namen an, Terry Symansky.

Der echte Terry Symansky war 1991 bei einem Bootsunfall ums Leben gekommen und Richard stahl seine Sterbeurkunde von Terrys Vater, von dem er ein Zimmer gemietet hatte.

Die Sterbeurkunde ermöglichte es Richard, eine Geburtsurkunde und ein Führerschein ausgestellt zu bekommen. Detektiv Cardillo sagte 20/20:

Mit dieser Sterbeurkunde beantragte er eine Geburtsurkunde. Er benutzt diese Geburtsurkunde dann, um einen Führerschein ausgestellt zu bekommen. Sobald er diesen Führerschein hatte, begann er seinen Namen als Terry Symansky zu etablieren.

Mit einem neuen Namen kam ein neues Leben. Richard Hoagland, der jetzt als Terry Symansky bekannt war, heiratete wieder und hatte einen Sohn.

Hoagland wäre in der Lage gewesen, alle um ihn herum zum Narren zu halten, wenn der Neffe des echten Terry Symansky nicht auf einer Genealogie-Website gelandet wäre, auf der er erfahren hatte, dass jemand unter dem Namen seines verstorbenen Onkels lebte. Terry Symanskys Familie ging zur Polizei und Hoagland wurde schließlich entlarvt.

Familienvater verschwindet 1993 spurlos - 23 Jahre später mit anderer Frau in Florida gefundenABC News / YouTube

Jetzt muss Hoagland für alles bezahlen, was er getan hat.

Richards neue Frau und sein Sohn waren am Boden zerstört, als sie die Wahrheit über ihn erfuhren. Sie hatten keine Ahnung, dass sie die ganze Zeit über belogen worden waren. Detektiv Cardillo sagte 20/20:

Offensichtlich war ihre 20-jährige Ehe zu Ende. Der Sohn kam vorbei. Er war geschockt. Es war immer noch sein Vater, sein Blut, aber dieser Name Symansky gehört ihm nicht. Beide zeigten eine Mischung aus Wut und Trauer und fragten sich, warum er das nur getan hatte.

Richard Hoagland erzürnte drei Familien und musste den Preis für seine Taten bezahlen. Er verbrachte fast 2 Jahre im Gefängnis wegen Identitätsdiebstahls und wurde 2018 freigelassen, aber das war noch nicht alles.

Familienvater verschwindet 1993 spurlos - 23 Jahre später mit anderer Frau in Florida gefundenABC News / YouTube

Seine Frau aus Florida reichte die Scheidung ein. Unnötig zu sagen, dass sie ihn für all seinen Besitz verklagte. Hoaglands Ex-Frau Linda und seine inzwischen erwachsenen Söhne Matthew und Douglas verklagten ihn wegen unbezahlter Unterhaltszahlungen. Das Gericht entschied zu Lindas Gunsten. Der Richter forderte Hoagland auf, 1,86 Millionen Dollar (etwa 1,7 Mio. Euro) an die Familie zu zahlen, die er vor 25 Jahren verlassen hatte, berichtete IndyStar.

Linda und ihre Söhne sprachen mit IndyStar und sagten, Richard habe während der Gerichtsverhandlungen keine Reue oder andere Gefühle gezeigt.

Douglas sagte:

Wenn man denkt, dass man auf seine zwei Kinder trifft, die man schon so lange nicht gesehen hat, würde man sagen, dass man wenigstens ein bisschen emotional wäre. Aber dieser Kerl, nichts.
Da war einfach nichts.

Der emotionale Schmerz, den Richard Hoagland seiner Familie in Indiana, Florida und der Familie Symansky verursachte, kann nicht rückgängig gemacht werden. Aber Gerechtigkeit wurde gedient und dem langen Arm des Gesetzes wurde nicht entkommen. Das könnte den Familien zumindest einen gewissen Grad an Frieden bringen.