William und Kate haben laut königlicher Historikerin aufgrund einer alten Regel kein Sorgerecht für ihre Kinder

Royals

August 21, 2019 18:45 By Fabiosa

Es ist klar, dass Kate Middleton und Prinz William ihre Kinder über alles lieben. Sie haben buchstäblich alles getan, um ihnen eine normale Kindheit zu ermöglichen und auch in ernsten Momenten dafür gesorgt, dass die Kinder sich wohlfühlen und ein spielerisches Verhalten ihnen gegenüber gezeigt.

Judi James, Expertin für Körpersprache, glaubt, Kate Middleton habe sich viele Dinge in Bezug auf die Erziehung ihrer Kinder von ihrer verstorbenen Schwiegermutter abgeguckt. Sie und Prinz William versuchen, eine starke emotionale Verbindung aufzubauen und die Familie als eine starke Einheit zu präsentieren.

Interessanterweise haben der Herzog und die Herzogin von Cambridge „technisch“ gesehen kein rechtliches Sorgerecht für Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis.

Die königliche Historikerin Marlene Koenig erklärt, dass dank einer 300 Jahre alten königlichen Regel „der Herrscher das Sorgerecht für die minderjährigen Enkelkinder hat“ und nicht ihre Eltern.

Für den Herrscher bedeutet „Sorgerecht“ Mitsprache bei der Erziehung, beim Reisen und bei der Ausbildung des Enkelkindes.

Koenig fügt hinzu:

Dies geht auf König George I zurück und das Gesetz wurde nie geändert. Er tat es, weil er eine sehr schlechte Beziehung zu seinem Sohn, dem zukünftigen König, George II, hatte. Also trat dieses Gesetz in Kraft, was bedeutete, dass der König der Vormund seiner Enkelkinder war.

Dies impliziert, dass die Königin das Sorgerecht für Prinz William und Prinz Harry hatte, als sie Kinder waren, aber es ist unklar, ob dies auch für ihre Urenkel gilt oder nicht. König George I hatte keine Urenkel, als das Gesetz in Kraft trat.

Wenn Prinz Charles den Thron besteigt, wird er das Sorgerecht für die Kinder von Prinz William und Prinz Harry haben.

Obwohl die königlichen Regeln für uns manchmal seltsam erscheinen, ist die königliche Familie verpflichtet, diese strikt einzuhalten.