NEUIGKEITEN

„Harry hat immer gewusst, dass er die Nummer Zwei ist“: Laut Berichten fühlte sich der Prinz „ausgeschlossen“

Date July 15, 2019 09:48

Es besteht kein Zweifel, dass Prinzessin Diana ihre beiden Söhne, William und Harry, über alles liebte, aber sie machte sich immer Sorgen, dass Prinz Harry von seinem älteren Bruder in den Schatten gestellt werden würde.

In einem Dokumentarfilm wurde gesagt, dass es „sehr schwierig sein kann, die Rolle des jüngeren Bruder eines zukünftigen Königs zu spielen“. Tatsächlich fand es Prinz Harry kompliziert.

„Harry hat immer gewusst, dass er die Nummer Zwei ist“: Laut Berichten fühlte sich der Prinz „ausgeschlossen“Getty Images / Ideal Image

No. 2

Der 34-jährige Royal hat immer gewusst, dass er die „Nummer Zwei“ in der königlichen Familie ist.

Laut der königlichen Reporterin und Redakteurin, Ingrid Seward, wurde Prinz Harry immer „ausgeschlossen“, während Prinz William für jedes königliche Mitglied, einschließlich der Königin, an der Spitze stand.

„Harry hat immer gewusst, dass er die Nummer Zwei ist“: Laut Berichten fühlte sich der Prinz „ausgeschlossen“Getty Images / Ideal Image

Seward stellte fest:

Die Königinmutter sagte immer: ‚Komm schon, William, komm und setz dich zu mir‘, und der kleine Harry wurde komplett ausgeschlossen.

„Harry hat immer gewusst, dass er die Nummer Zwei ist“: Laut Berichten fühlte sich der Prinz „ausgeschlossen“Getty Images / Ideal Image

Angeblich war Lady Diana sehr „besorgt“, dass sich ihr Sohn so fühlen würde. Vor ihrem tragischen Tod versuchte sie ihr Bestes, um sicherzustellen, dass Harry nicht das Gefühl hatte, die Nummer Zwei zu sein.

Harry hat immer gewusst, dass er die Nummer Zwei ist. Und offensichtlich war Diana sehr besorgt, dass er sich so nicht fühlen sollte.

„Harry hat immer gewusst, dass er die Nummer Zwei ist“: Laut Berichten fühlte sich der Prinz „ausgeschlossen“princeGetty Images / Ideal Image

Obwohl William und Harry immer eine enge Beziehung zueinander hatten, behandelten alle Will als zukünftigen König, während Harry ein typischer Junge war. Der Rotschopf schien sich nach dem Tod seiner Mutter isoliert zu fühlen.

Das Königshaus verlassen

Vielleicht haben all diese Ungleichheiten dazu beigetragen, dass Prinz Harry ein königliches Leben ablehnen wollte. Der Royal gestand einmal, dass er in seinen Zwanzigern ein gewöhnliches Leben führen wolle, blieb aber wegen der Königin, um seine Loyalität zu zeigen.

Ich hatte das Gefühl, ich wollte raus, aber dann beschloss ich, zu bleiben und eine Rolle für mich selbst auszuarbeiten.

„Harry hat immer gewusst, dass er die Nummer Zwei ist“: Laut Berichten fühlte sich der Prinz „ausgeschlossen“Getty Images / Ideal Image

Vielleicht versuchen Prinz Harry und Meghan Markle deshalb, etwas eigenes aufzubauen, indem sie einen eigenen Haushalt und eigene königliche Pflichten unabhängig von Prinz William und Kate Middleton haben.