TIPPS UND TRICKS

Es ist möglich, Haarausfall zu stoppen! Vier erstaunliche Möglichkeiten, wieso du an Haarausfall leiden könntest, obwohl dies bei dir nicht genetisch vorbestimmt ist

Date August 20, 2018 14:36

Wenn wir etwas gelernt haben, als wir Prinz William und Prinz Harry beim Erwachsenwerden beobachtet haben, dann ist es das: genetischer Haarverlust lässt sich nicht vermeiden.

gettyimages

Erblicher Haarausfall

Die beiden ehemaligen begehrten Junggesellen haben es beide mit Würde geschafft, die Kahlheit zu bekämpfen, die bei den männlichen Vertretern der britischen Königsfamilie vorherrscht.

goodluz / Shutterstock.com

Laut den wissenschaftlichen Untersuchungen auf der Webseite vom Belgravia Center gehören die beiden zu den 40% der Männer, die vor ihrem 35. Lebensjahr an einem deutlichen Haarausfall leiden (auch wenn Harry erst in 2 Jahren 35 wird).

Man muss nicht mit Haarausfall leben

Die beiden Royals gehören eindeutig in die Kategorie von Männern, die ihre Haare aus genetischen Gründen verlieren und die sich dafür entschieden haben, den Alterungsprozess zu akzeptieren, was eine sehr gute Sache ist.

L Julia / Shutterstock.com

Aber für den Fall, dass du nicht an genetischem Haarausfall leidest und etwas dagegen tun willst, ist es wichtig, genau zu wissen, was die Ursachen für deinen Haarausfall sind.

Ursachen und Vermeidung

Laut Everyday Health sind hier einige Gründe dafür, wieso dir deine Haare ausfallen könnten:

1. Elektrische Geräte für die Haare 

Zu viel Hitze durch elektrische Geräte für die Haare kann die Haarspitzen brüchig oder kaputt machen.

Adam Gregor / Shutterstock.com

2. Stress

Wenn man viel Stress hat, kann sich dies auf die Haare auswirken, weswegen sie ausfallen können.

3. Ungesunde Ernährung

Wenn man zu wenig Eiweiß zu sich nimmt, kann dies zu Haarausfall führen, da der Körper keine Substanz hat, um neue Follikel zu bilden.

Rimma Bondarenko / Shutterstock.com

4. Trichotillomanie

Dies ist eine Impulskontroll-Erkrankung, die dazu führt, dass die Patienten häufig an ihren Haaren ziehen, was schließlich zu Haarausfall führt.

BestPhotoStudio / Shutterstock.com

Möchtest du deinen Haarausfall stoppen? Laut der Mayo Clinic ist dies einfach: vermeide zu streng geflochtene Frisuren, höre mit dem Rauchen auf, schütze deine Haare vor zu viel Hitze und ziehe nicht allzu oft daran. Viel Glück dabei, deine Haarpracht wiederzuerlangen!


Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken. Stelle keine Eigendiagnose und verabreiche dir selbst keine Medikamente. Konsultiere in allen Fällen medizinisches Fachpersonal, bevor du Informationen verwendest, die in diesem Artikel beschrieben werden. Die Redaktion garantiert keinerlei Resultate und trägt keinerlei Verantwortung für Schäden, die durch Informationen hervorgerufen wurden, die in diesem Artikel enthalten sind.