//AdSense Auto ads

4-jähriges walisisches Mädchen bekam eine Fußinfektion und lebensbedrohliche Sepsis nach einem Schuheinkauf, sagt ihre Mutter

Familie und Kinder

September 20, 2018 13:37 By Fabiosa

Eine 4-Jährige aus Wales wäre fast an Sepsis gestorben

Schuh-Shopping macht Spaß, egal wie alt du bist. Alle Frauen und Mädchen mögen neue Schuhe und machen eine Riesensache aus der Suche nach dem perfekten Paar. Aber man kann durch diese lustige Erfahrung auch im Krankenhaus landen, sagt eine Mutter aus Merthyr Tydfil, Wales.

Jodie Thomas war mit ihrer 4-jährigen Tochter Sienna einkaufen. Das Mädchen trug Sandalen und hatte keine Socken an, also probierte sie die Schuhe an ihren nackten Füßen an.

Am Tag nach ihrem Einkaufsbummel fühlte sich Sienna sehr unwohl. Jodie brachte ihre Tochter sofort ins Krankenhaus, wo bei dem Mädchen eine Sepsis diagnostiziert wurde. Laut Ärzten hat sich die Sepsis als Folge einer Fußinfektion entwickelt.

Glücklicherweise brachte Jodie ihre Tochter rechtzeitig ins Krankenhaus. Sie sagte zu The Daily Mirror:

Ich fuhr sie direkt ins Krankenhaus, sie zitterte und zuckte - es war schrecklich, mein kleines Mädchen so zu sehen.

Sie sagten, es sei Sepsis und meinten, sie müssten operieren.

Doch die Ärzte haben es geschafft, den ganzen Eiter aus ihrem Bein zu entfernen und sagen, dass der antibiotische Tropf den restlichen Job erledigen wird.

Sienna geht es gut, und ihre Mutter warnt andere Eltern, ihren Kindern immer Socken anzuziehen, bevor sie neue Schuhe anprobieren.

**** Entschuldigung für die ekligen Bilder ****

An alle Eltern, zieht euren Kindern bitte Socken an, während ihr neue Schuhe anprobiert. Ich habe es bei mir und meiner Kleinen nicht getan, aber dies kann das Ergebnis einer Infektion sein, die sich im ganzen Körper ausbreitet. Man weiß nicht, welche Füße vorher darin waren!! Sienna hatte einen Höllenritt und erholte sich glücklicherweise vollständig! Wer hätte gedacht, dass das Anprobieren von neuen Schuhen sowas verursachen kann? Also, da jetzt die Schule weitergeht, und das Einkaufen im vollem Gange ist, nehmt immer ein Paar Ersatzsocken mit!

Dr. Ron Daniels, Chief Executive des UK Sepsis Trust, sagte zu The Daily Mirror:

Dieser beängstigende Fall zeigt uns, dass Sepsis wahllos zuschlägt und jeden zu jeder Zeit treffen kann.

Aber er wies auch darauf hin, dass das Mädchen wahrscheinlich bereits einen Riss in der Haut an ihrem Fuß hatte, bevor sie die Schuhe anprobierte. Was bedeutet das? Es bedeutet, dass die Infektion irgendwann vor oder nach ihrem Einkauf in den Körper des Mädchens gelangen konnte, sodass wir nicht definitiv sagen können, wie sie die Fußinfektion und Sepsis bekommen hat.

Wie auch immer, das Wichtigste ist, dass sie eine lebensrettende Behandlung mit Antibiotika bekommen hat und es ihr bald wieder gut gehen wird.

Wie man Fußinfektionen verhindert

Fußinfektionen werden häufig durch Pilze oder Bakterien verursacht. In den meisten Fällen kann diese Art von Infektion leicht behandelt werden, aber sie sind wahrscheinlich ernst und verursachen Komplikationen bei Menschen mit Diabetes, peripheren arteriellen Verschlusskrankheit, und jeder Krankheit, die die Durchblutung und Nervenfunktion in den Füßen beeinträchtigt. Auch Menschen, deren Immunsystem geschwächt ist, sind anfälliger für schwere Fußinfektionen.

Wenn Sie eine Fußinfektion haben, können Sie die folgenden Anzeichen und Symptome bemerken:

  • pochender Schmerz;
  • Schwellung;
  • Rötung;
  • Wärme;
  • Eiter.

Wenn Ihr Fuß von diesen Symptomen betroffen ist, suchen Sie so bald wie möglich Ihren Arzt auf, um eine Ausbreitung der Infektion zu verhindern.

So können Sie das Risiko einer Fußinfektion reduzieren:

  1. Vermeiden Sie Fußverletzungen wie Schnitte, Stichwunden, Bisse oder Verbrennungen. Wenn es eine Verletzung gibt, die die Haut beschädigt hat, waschen Sie den Bereich und verbinden Sie ihn mit einem sterilen Verband. Halten Sie die Wunde sauber und überprüfen Sie sie mehrmals täglich auf Anzeichen einer Infektion.
  2. Stutzen Sie Ihre Fußnägel, benutzen Sie eine saubere Schere oder einen Knipser.
  3. Lassen Sie Ihre Pediküre nur in lizenzierten Salons machen.
  4. Tragen Sie gut sitzende Schuhe und Socken aus natürlichen Stoffen wie Baumwolle oder Leinen.
  5. Tragen Sie atmungsaktive Schuhe, wenn es draußen warm ist. Halten Sie Ihre Schuhe in kalten Monaten trocken.
  6. Laufen Sie nicht barfuß an öffentlichen Orten wie Pools.
  7. Halten Sie Ihr Haus sauber, besonders wenn Sie barfuß laufen.
  8. Waschen Sie Ihre Füße täglich und trocknen Sie sie danach gründlich ab.
  9. Wenn Sie Diabetes, periphere arterielle Verschlusskrankheit oder andere Probleme mit Zirkulation und Nervenfunktion haben, überprüfen Sie Ihre Füße täglich, um sicherzustellen, dass Sie keine Verletzung haben.

namtipStudio / Shutterstock.com

Was mit Sienna passiert ist, ist eine sehr unwahrscheinliche Situation und es ist nicht klar, wie genau es passiert ist, aber wir würden gerne eine weitere Fußhygiene-Regel hinzufügen: Socken anziehen, bevor neue Schuhe anprobiert werden.

 


Dieser Artikel dient ausschließlich zu Informationszwecken. Führen Sie keine Selbstdiagnose oder Selbstmedikation durch und konsultieren Sie in jedem Fall einen zertifizierten Arzt, bevor Sie die in diesem Artikel enthaltenen Informationen verwenden. Die Redaktion garantiert keine Ergebnisse und übernimmt keinerlei Verantwortung für Schäden, die sich aus der Verwendung der in diesem Artikel bereitgestellten Informationen ergeben können.