PROMINENTEN-NACHRICHTEN

Sussex vs Cambridge: Ist Meghan Markle ein 'Disney-Bösewicht', der zur Niederlage gegen Kate Middleton verdammt wurde?

Date January 30, 2019 12:00

Von dem Moment an, als Meghan Markle ihren Adelstitel erhielt, wurde ein Vergleichswettstreit aufgestellt, der dazu führte, dass sie gegen Kate Middleton konkurrierte. Es scheint jedoch, dass das Ergebnis dieses Royal-Turniers vorab entschieden war.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by PRESTİJE_&_MABELLE_Wedding (@mabelle_wedding) on

Weiterlesen: Süße Bäuche! Wie unterscheidet sich der Mutterschaftsstil von Meghan Markle und Kate Middleton?

Das Sussex-Paar wurde mit dem Paar aus Cambridge verglichen, nachdem sie ihre Verlobung offiziell bekannt gegeben hatten. Prinz William und Kate Middleton kamen am Ende als Sieger heraus. Sie befanden sich während der Verkündung ihrer Verlobung schon tief in den königlichen Protokollen, während Meghan und Harry von der Rennstrecke abkamen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by fashion_lover (@woman_revolution_world) on

Das amerikanisch-britische Duo brach die Regeln, indem sie bei ihrem ersten Fotoshooting unvoreingenommen öffentliche Liebkosungen zeigten. Ab diesem Moment entgleiste alles!

Weiterlesen: Sehr peinlich! Harry und Meghan liefen auf einem privaten Ausflug einer angeblichen Ex des Prinzen in die Arme

Meghan hatte gegen Kate nie eine Chance

In diesem königlichen Wettbewerb ist Meghan Markles Schicksal, letzte zu sein. Ihre Popularität mag zwar vielleicht nicht geringer als Kates sein, aber sie wird sicherlich anders und weniger begünstigt. In einem Artikel, der in Express UK veröffentlicht wurde, haben viele königliche Kommentatoren ihr Urteil zum angeblichen Spalt zwischen Kate und Meghan geäußert.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Kate VS Meghan (@katevsmeghan) on

Die Expertin, Frau Adegoke, brachte zum Ausdruck, dass man Meghan Markle immer als schwarzes Schaf der königlichen Familie betrachten wird. Egal wie größer ihr Einfluss wird, sie wird nicht aufhören, negativ beurteilt zu werden. Adegoke meint dazu:

"Meghans Casting als Disney-Bösewicht - eine schwarze geschiedene Frau mit einer Vorliebe für schwarze Kleider (ein weiterer Verstoß gegen das Protokoll) - schreibt sich praktisch von selbst. Sie hatte nie eine Chance. Wenn sich die Herzoginnen vergleichbar verhalten, könnte die Reaktion nicht unterschiedlicher sein."

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by The Kensington Fab Four (@royalfabfour) on

Weiterlesen: Meghan trifft "die andere Frau" in Prinz Harrys Leben: Es handelt sich um eine 98 Jahre alte Australierin und sie ist sein größter Fan

Wird Kate von der Queen mehr geliebt?

Die Herzogin von Cambridge hat das Privileg, die erste Schwiegertochter der britischen Krone zu sein. Außerdem scheint sie der Liebling Ihrer Majestät zu sein.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by The Duchess Of Cambridge (@lovelykatemiddleton) on

Als die Königin Prinz Harry ihren Segen für die Heirat mit Meghan gab, nannte sie sie einfach "Rachel Meghan Markle". Aber im Jahr 2011, als Prinz Williams Heirat vor der Tür stand, nannte sie Kate "Unsere vertraute und beliebte Katharina Elizabeth Middleton". Ein kurzes Kopfnicken für diese Hypothese!

Glauben Sie, dass dieses Märchen manipuliert wurde und Meghan eigentlich ihren eigenen, einzigartigen Einfluss fern von Kates Schatten verdient? Teilen Sie diesen Artikel, wenn Sie sich für die beiden erstaunlichen Herzoginnen einsetzen!

Weiterlesen: Lady Colin Campbell nennt Meghan Markle "eine Narzisstin" und schießt gegen das "erste schwarze königliche Baby"