//AdSense Auto ads

Kate Middleton hatte schon vor der Hochzeit mit Prince William ein beachtliches Vermögen. Nur: Woher?

Promis

March 5, 2019 15:16 By Fabiosa

Was hatte Meghan Markle wohl auf dem Konto, bevor sie eine Herzogin wurde? Glaubt man neuerlichen Schätzungen, war sie ziemlich reich, bevor sie Teil des Buckingham Palace wurde.

Weiterlesen: Kate Middleton überrascht Royal-Fans und Touristen, indem sie selbst mit dem Auto zum Buckingham Palace fährt

Meghans Kontostand

Als Meghan neun Jahre alt war, gewann ihr Vater 660.000 Euro, was ihr den Besuch einer angesehenen Schule und einen Universitätsabschluss ermöglichte.

Laut „Celebrity Net Worth“ (Vermögen der Promis) verfügte Meghan immerhin über stolze 4,5 Millionen Euro aus ihrer Schauspielkarriere. Jetzt ist sie viel reicher: Prinz Harrys Vermögen liegt bei ca. 35 Millionen Euro.

Kates Kontostand

Vor der Hochzeit war Kate Middleton alles andere als arm. Ganz im Gegenteil. Die Herzogin von Cambridge nennt ungefähr genauso viel Geld ihr eigen wie Prinz William: ungefähr 25 Millionen Euro.

Hauptsächlich kommt das Geld aus einem Online Geschäft für Partyartikel, genannt „Party Pieces“, welches ihre Familie gegründet hat.

Weiterlesen: Der ehemalige US-Präsident Jimmy Carter gibt uns einen Einblick in sein überraschend bescheidenes Haus mit zwei Schlafzimmern: "Es war einfach nie mein Ziel, reich zu sein"

So wie es scheint, war Kate Middleton schon vor der Ehe mit Prinz William ziemlich wohlhabend. Aber die genauen Summen sind naturgemäß schwer zu schätzen, da sie sich dauernd ändern.

Ach noch was: Glaubt man den offiziellen Berechnungen, hat die königliche Familie 2018 allein für die Garderobe über 1.130.000 Euro ausgegeben. Da sollte man nicht vergessen, dass Meghan Markle viel mehr Geld in ihren Kleiderschrank steckt. Nicht selten wird sie dafür kritisiert.

Nun wissen wir es: Kate Middleton und Meghan Markle waren schon vor ihrem Eintritt in den Adelsstand reich. Und vor allem die Herzogin von Cambridge hatte ein erhebliches, heimliches Vermögen zu verbuchen.

Weiterlesen: Modische Fehlschläge auf dem roten Teppich: Die schlimmsten Outfits der Oscar-Nacht 2019