PROMINENTEN-NACHRICHTEN

Keine Fotos mehr von Archie in Arfrika, laut einem Kenner der Royals will Meghan ihr Kind nicht vorführen

Date July 9, 2019 11:06

Vor gar nicht allzu langer Zeit gab es aufregende Neuigkeiten für die Fans der Royals: Der Duke und seine Frau aus Sussex wollen zu einer Reise nach Afrika noch im Herbst aufbrechen, und der kleine Archie ist mit von der Partie!

Genau, das königliche Paar nimmt das 7 Wochen alte Baby mit auf Reisen. Aber eins nach dem anderen: Sehen werden wir das Kind womöglich nicht können.

Der Sohn wird versteckt

Kennerin der königlichen Familie Katie Nicholl glaubt, wir sollten lieber nicht mit Fotos des Sprösslings rechnen, und das nicht nur wegen der Privatsphäre.

Denn Meghan Markle hat nicht vor, ihr Kind in der Öffentlichkeit wie bei einer Parade zu präsentieren. Katie sagt dazu:

Ich denke nicht, dass Prinz Harry und Meghan den kleinen Archie in den offiziellen Teil der Reise integrieren werden.

Warum nehmen sie ihn dann überhaupt mit? Nicholl sagt dazu:

Ich sehe das so: Meghan und Harry wollen einfach nicht zu lange von ihrem Sohn getrennt bleiben.

Es ist kein Geheimnis, dass Meghan und Harry den kleinen Jungen wie einen normalen Jungen aufwachsen lassen wollen. Und obwohl viele Fans gerne regelmässige Fotos von dem Kleinen sehen würden, werden seine Eltern wohl alles tun, um ihn von der Öffentlichkeit abzuschirmen.

Der kleine Archie wird ganz anders aufwachsen als sein Kousin, denn der Duke und die Herzogin von Sussex wollen ihn wie einen “Privatbürger” ohne Öffentlichkeit und Gaffer großziehen. Dazu werden sogar speziell Bäume um das Anwesen in Frogmore gepflanzt - als Sichtschutz.

Eine andere Expertin, Ingrid Seward, hält das hingegen für keine gute Idee. Sie meint, die Menschen könnten schnell die Lust an den offiziellen, seltenen und retuschierten Bildern von Archie verlieren. Was meinen Sie?