FAMILIE UND KINDER

Frau bewegt sich fünf Monate lang nicht, um das Leben ihres Babys zu retten

Date November 21, 2018 19:00

Fabiane Vieira Bruns und Rafael Batista Correia träumten schon immer davon, Eltern zu werden. Trotz zahlreicher Schwierigkeiten wurde die Frau endlich schwanger. Das Paar war überglücklich über diese großartigen Neuigkeiten.

George Rudy / Shutterstock.com

Im dritten Schwangerschaftsmonat hatten die zukünftigen Eltern jedoch mit Rafaels LKW einen schweren Unfall, bei dem Fabiane eine Fraktur der Wirbelsäule erlitt, und was sogar noch schlimmer war, eine Ablösung der Plazenta.

nittaya12122508 / Shutterstock.com

Die werdende Mutter musste eine schwierige Entscheidung treffen. Sollte sie sich einer komplizierten Operation unterziehen, was ein Risiko für das Baby darstellte, oder sollte sie sich den Rest der Schwangerschaft nicht mehr bewegen und mit der Operation bis nach der Geburt ihres Kindes warten?

Weiterlesen: Nur acht Stunden nach der Geburt wurde diese Frau Organspenderin für 50 Menschen. Ihr Ehemann schafft es, ein Foto von ihr und dem neugeborenen Baby zu machen

Die Entscheidung war beängstigend: Auch in einer entspannten Lage hätte es dennoch passieren können, dass die Wirbelsäulen-Fraktur auf Fabianes Knochenmark trifft. In diesem Fall würde sie nie wieder gehen können. Jedoch war ihr mütterlicher Instinkt dennoch stärker. Sie beschloss, die restliche Schwangerschaft auf der Intensivstation zu verbringen. 

Die kleine Helena kam am 15. Juni 2018 als Frühchen zur Welt:

Nach der Geburt kam ich wieder auf die Intensivstation, während mein kleines Baby auf der Frühchen-Station war. Ich sah mein kleines Mädchen erst zehn Tage nach der Geburt. Ich verspürte nichts als Liebe für sie. Sie war all die Herausforderungen wert, die ich durchmachen musste. Ich würde es wieder tun, wenn dies nötig wäre.

Laut einer Studie des Gesundheitsministeriums gehört die Ablösung der Plazenta zu einer der Hauptursachen für den Tod der Mutter und des Säuglings bei der Geburt. Berichte wiesen eine Sterblichkeitsrate von bis zu 40% auf und jedes Jahr stehen in den USA 5% der Todesfälle von Müttern bei der Geburt mit der Ablösung der Plazenta in Zusammenhang. Die Ablösung der Plazenta stellt für den Fötus ein gravierendes Risiko dar, weil er dadurch Sauerstoff und wichtige Nährstoffe erhält.

Fakhrul Najm / Shutterstock.com

Je nach Schweregrad der Erkrankung ist die beste Behandlungsmöglichkeit die, wie in Fabianes Fall das Bett vollständig oder teilweise nicht mehr zu verlassen. Auch bei Eliana and Sabrina Sato war dies der Fall. Beide mussten bei ihren Jobs aussetzen und ihr Leben einige Gänge zurückschalten, um die Schwangerschaft nicht zu gefährden.

Für diejenigen, die sie nicht kennen: Eliana ist eine brasilianische TV-Moderatorin, Schauspielerin und Sängerin, die sich ab ihrem fünften Schwangerschaftsmonat von ihrem Job eine Auszeit nehmen musste, da sich ihre Plazenta ablöste.

Die Moderatorin war zu diesem Zeitpunkt 43 Jahre alt und es ist ziemlich naheliegend, dass ihr Alter einer der Faktoren war, der das Problem verursacht hatte.

Es liegt jedoch nicht immer am Alter der Mutter, weswegen eine Ablösung der Plazenta ausgelöst werden kann. Elianas Freundin und Kollegin Sabrina Sato war viel jünger als Eliana und litt unter demselben Problem.

Duda Nagles Ehefrau bekam Angst, als sie Blutungen bemerkte, ein häufiges Anzeichen für eine Ablösung der Plazenta. Sie legte in ihrem Job ebenfalls eine Auszeit ein, um sicherzugehen, dass ihre Tochter vollständig gesund werden würde.

Wie wir sehen, können mehrere Faktoren das Problem auslösen. In den meisten Fällen können jedoch eine vollständige Bettruhe, eine gute medizinische Versorgung sowie eine liebevolle Unterstützung durch Experten zu einem glücklichen Ende führen.

Weiterlesen: Im Jahr 1847 rettete ein einfaches Verfahren Tausende schwangere Frauen