//AdSense Auto ads

Belohnungen: Sind sie ein Vorteil oder ein Nachteil während der frühen Jahre unserer Kinder?

Inspiration

September 28, 2017 18:14 By Fabiosa

Hat das Belohnen von  Kindern für gutes Verhalten einen positiven Einfluss wenn sie aufwachsen?

Wann ist es eine gute Idee, sie für ihre Bemühungen und ihr Verhalten zu belohnen? Welche Belohnungen sollen wir ihnen geben? Wie oft?

Dies sind nur einige unter Tausenden von Fragen, die entstehen, wenn gewidmete Eltern darüber nachdenken, wie sie ihren Kindern die beste psychologische, kulturelle und emotionale Erziehung bieten können.

Experten in der frühkindlichen Forschung erklären, dass es keine schlechte Idee ist, die Kinder zu belohnen. In der Tat ist die Frage nicht, ob wir sie belohnen sollen, sondern wie, damit das Ganze nicht wie eine Erpressung klingt.

Hier sind einige Tipps:

- Die Art der Belohnung zu wählen: Idealerweise solltest du sie niemals mit materiellen Geschenken belohnen, sondern mit Symbolischen, wie einer Umarmung, einem Spaziergang, einem Lied, einem Kompliment, einem Film und einem Popcorn, einer Geschichte oder einem Tanz.

- Erkläre, was es wirklich ist: Je nach Alter ist es wichtig, den Kindern zu erklären, dass es für jede Handlung eine Reaktion gibt, dass es keine Strafe ist, sondern eine Belohnung. Dies kann dazu beitragen, ihr Selbstwertgefühl zu erhöhen.

- Mit illustrativen Diagrammen: Pädagogische Wandbilder illustrieren die Art des Verhaltens oder einer Aktivität, die Sie erwarten, dass das Kind vollbringen soll und die daraus resultierende Belohnung für das gute Verhalten. Dies macht es dem Kind leichter, zu visualisieren, dass jede Aktion eine Konsequenz hat.

Im Zweifelsfall benutze deinen Menschenverstand. Denke immer daran, dass das Hauptziel ist, dass das Kind den Zweck dieser Belohnung versteht und dass es glücklich und stolz auf sein gutes Verhalten ist.

Eine Belohnung kann motivieren und Motivation ist wichtig um das Lernen zu stimulieren. Sie kann auch als Katalysator für weiteres positives Verhalten fungieren. Von dem Moment an, in dem das Kind erkennt, dass seine guten Handlungen erfreuliche Konsequenzen hervorbringen, fühlt es sich glücklicher und bereit, dem Leben als Erwachsenen ins Auge zu sehen.

Quelle: guiainfantil


Die Informationen in diesem Artikel dienen rein informativen Zwecken und ersetzen keine Ratschläge eines zertifizierten Experten.