//AdSense Auto ads

Teenager schafft es nach langem Kampf, in eine Mädchenschule aufgenommen werden

Lebensstil und Gesundheit

March 15, 2019 11:16 By Fabiosa

Wie jeder andere Mittelschüler kam Arlén am Dienstag in ihre Schule. Sie trug einen klassischen Pullover, minimalistische, perlenförmige Ohrringe, ein sehr dezentes Make-up und hatte glattes Haar.

Arlén ist jedoch kein gewöhnlicher Student. Sie musste lange Zeit mit ihren Klassenkameraden in einer Schule für Mädchen in der chilenischen Hauptstadt kämpfen.

Weiterlesen: Zwei 5-jährige Mädchen schlichen sich aus dem Kindergarten bei -45°C und schafften es lebendig nach Hause (Video)

Die Transformation und der Kampf

Obwohl Arlén biologisch männlich geboren wurde, fühlte sie sich immer als Frau. Sie brauchte viel Mut, um die Transformation hin zu ihrer wahren Geschlechtsidentität zu beginnen.

Weiterlesen: Im Alter von 81 Jahren ließ diese Frau eine Geschlechtsumwandlung vornehmen und genießt nun ihr Leben in vollen Zügen

Zu dieser Zeit ging sie in eine traditionelle Jungenschule, in der Lehrer und Angestellte keine Ahnung hatten, was sie mit einem ihrer Schüler anfangen sollten, der anfing, Schminke, Ohrringe und lange Haare zu tragen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Una publicación compartida de New Youth Noticias (@newyouth.noticias) el

Trotz der Unterstützung ihrer Kollegen schikanierten die Angestellten der Bildungseinrichtung ständig Arlén und diskriminierten sie, weil sie ihre Geschlechtsidentität verteidigte. Damals entschied sie sich für eine Mädchenschule.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Una publicación compartida de Revista Hola Chile (@revistahola.cl) el

Anfangs fand Liceo Javiera Carrera, eine Mädchenschule für Mädchen, einen Grund, um Arléns Eintritt zu verweigern, aber dank einer Medienkampagne, öffentlicher Unterstützung und sogar der des Bürgermeisters der Stadt, Felipe Alessandri, wurde sie schließlich zugelassen.

Wir haben es geschafft! Arlén wird ihre Ausbildung in Liceo N °1 de Niñas de Santiago abschließen können. Dank an alle !!!

Das Wichtigste für diese 18-jährige ist, dass ihr Fall einen Präzedenzfall für zukünftige Transgender darstellt:

Man kann eine Ablehnung bekommen, aber hier ist ein Beispiel, dass alles möglich ist.

Transgender sind nach wie vor ein Diskriminierungsziel. Der Sieg von Arlén ist jedoch ein Präzedenzfall in Chile wie auf der ganzen Welt. Die moderne Gesellschaft scheint immer inklusiver zu sein, was beispielsweise der Fall von Ángela Ponce beweist, der 2018 Miss Spanien wird. Glauben Sie, dass sich die Welt dadurch zum Besseren verändert?

Weiterlesen: "Mein identischer Zwilling ist Transgender": Amerikanischer Mann erzählt die Geschichte, wie sein Bruder zu seiner Schwester wurde