FAMILIE UND KINDER

Ein Apfel lähmte ihr Kind. Nun wollen die untröstlichen Eltern eine Warnung für diese Erstickungsgefahr verbreiten

Date April 15, 2019 17:33

Ein Kleinkind erstickte fast an einem Stück Apfel während seines Aufenthalts in einer Kindertagesstätte. Infolge dieses schrecklichen Vorfalls hat das Kind nun Schwierigkeiten, normal zu sprechen und zu schlucken, und es wird nie wieder laufen können.

Weiterlesen: Ein wahrer Held: 19-jähriger Junge arbeitet hart an einer Baustelle, um seinen Bruder zu retten, der Leukämie hat

Neihana Renata aus Rotorua, Neuseeland, war ein Jahr und zwei Monate alt, als die Tragödie eintrat. Es geschah so schnell und unerwartet, dass keine der Kindergärtnerinnen schnell genug reagieren konnte.

Alle Kinder bekamen kleine Stücke Äpfel als Imbiss, aber ein Lehrer bemerkte, dass Neihana Schwierigkeiten hatte zu atmen, weil er sich anscheinend verschluckt hatte. Die Lehrer versuchten, das Apfelstück zu entfernen und ihm von Mund-zu-Mund-Beatmung zu geben. Aber alles war nutzlos - das Kind hatte 30 Minuten lang einen Herzstillstand. Sein Gehirn erhielt keinen Sauerstoff, was zur Folge hatte, dass es zu einer Hirnlähmung kam.

Er wurde ins Krankenhaus gebracht und musste zwei Wochen auf der Intensivstation bleiben, und zwei weitere Monate unter Aufsicht sein. Die Ärzte konnten jedoch den Schaden, den das Kleinkind erlitt, nicht mildern: Jetzt kann Neihana nicht mehr reden, normal essen, gehen oder seinen Körper bewegen.

Das Bildungsministerium hat diesen Unfall nicht öffentlich gemacht, Kindergärten alarmiert oder ihre Richtlinien zur Lebensmittelsicherheit für Säuglinge und Kleinkinder verbessert. Deshalb beschlossen Neihanas Eltern, die Angelegenheit selbst in die Hand zu nehmen.

Weiterlesen: Geht das zu weit? Schule entfernt Türen von Toilettenkabinen und Schüler nutzen Decken für die Privatsphäre

Die Familie brachte ihre Geschichte in die Medien, um mehr Eltern vor den Gefahren bestimmter Lebensmittel für Kinder zu warnen. Mit öffentlicher Unterstützung bemühen sie sich, dass die Behörden geeignete Maßnahmen ergreifen, um Kindertagesstätten und Schulen sicherer zu machen und zukünftige Unfälle zu vermeiden.

Was tun, wenn ein Baby, das unter einem Jahr alt ist, nicht atmet?

1. Halten Sie das Baby mit dem Gesicht nach unten auf Ihrem Unterarm, der auf Ihr Knie gestützt ist. Halten Sie den Körper des Babys höher als den Kopf.

2. Geben Sie Ihrem Baby mit Ihrer freien Hand 5 feste Schläge auf die Schulter zwischen den Schulterblättern.

3. Drehen Sie das Baby vorsichtig auf den Kopf und den Hals. Wenn die Blockierung noch nicht gelöst ist, fahren Sie mit der nächsten Stufe fort.

Ein Apfel lähmte ihr Kind. Nun wollen die untröstlichen Eltern eine Warnung für diese Erstickungsgefahr verbreitenblackeagleEMJ / Shutterstock.com

4. Halten Sie das Kind auf einem festen Untergrund (es kann sich immer noch um Ihren Unterarm auf dem Knie befinden). Wiederholen Sie die Schläge auf den Rücken und drücken Sie auf die Brust, bis die Blockade entfernt ist.

Ein Apfel lähmte ihr Kind. Nun wollen die untröstlichen Eltern eine Warnung für diese Erstickungsgefahr verbreitenFamilia hace conciencia después de que su hijo quedara paralizado para siempre por culpa de una manzanaOle_CNX / Shutterstock.com

Dank Neihanas Geschichte und der Entschlossenheit seiner Eltern, können Eltern und Vorschullehrer bessere Sicherheit für Kinder gewährleisten und hoffentlich verhindern, dass solche Tragödien wieder vorkommen.

Weiterlesen: Vater verlangte, dass seine Frau für die Babymilch zahlt, da sie frühzeitig mit dem Stillen aufgehört hat, und die Menschen sind empört


Dieser Beitrag dient ausschließlich Informationszwecken. Behandle dich nie selbst und konsultiere in jedem Fall einen zertifizierten Gesundheitsexperten, bevor du irgendeine Information umsetzt, die in diesem Beitrag gezeigt wird. Die Redaktionsleitung garantiert für kein Ergebnis und übernimmt keinerlei Verantwortung für Schäden, die durch das Befolgen der Informationen, die in diesem Beitrag genannt werden, auftreten können.