//AdSense Auto ads

Diebe brachten einen gestohlenen Welpen zurück, als sie herausfanden, dass seine kleine Besitzerin sehr traurig war

Tiere

December 24, 2018 11:31 By Fabiosa

Es gibt solche, die an Weihnachtswunder glauben und andere, die es nicht tun. Aber diese Geschichte wird wahrscheinlich den Glauben vieler Leser an die Menschheit wiederherstellen. Wir alle denken, dass Kriminelle sich nicht für die Gefühle ihrer Opfer interessieren, aber diesmal zeigten Einbrecher viel Mitleid mit einem kleinen Mädchen.

Weiterlesen: Brutale Ermordung eines Hundes in einem Supermarkt löst enormes Entsetzen und Proteste aus

Die Diebe betraten das Haus einer Familie, die in Melbourne, Australien, leben. Sie nahmen Wertsachen wie Schmuck und Elektronik mit. Am meisten schmerzte die Familie jedoch, dass sie ihren erst 8 Wochen alten Welpen Sasha auch mitnahmen.

Obwohl der Welpe erst eine Woche bei der Familie war, entwickelte die vierjährige Tochter, die kleine Maia, eine besondere Verbindung zu ihm, und sie waren vom ersten Tag an unzertrennlich. Deshalb war die kleine Maia, als Sasha weggenommen wurde, verständlicherweise sehr traurig, und ihre Eltern waren sehr besorgt um ihr Wohlergehen.

Also begannen sie in einem lokalen Nachrichtennetzwerk zu appellieren; Sie baten die Einbrecher, den Hund zurückzugeben, mit dem Hinweis darauf, dass das Mädchen schrecklich traurig war. Die Geschichte der Familie wurde später landesweit ausgestrahlt und das Unglaublichste war, dass die Botschaft die Diebe erreicht hat und sie anscheinend aufgrund von Maias Leiden eine Herzensentscheidung getroffen haben.

Weiterlesen: Familie kehrt einen Monat nach verheerendem Waldbrand nach Hause und findet ihre Katze, die durch ein Wunder überlebte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Una publicación compartida de Victoria Police (@victoriapolice) el

 

Eines Tages stand die Mutter früh auf, um Kaffee und Frühstück zuzubereiten und sie sah einen Schatten, der sich auf dem Hof bewegte, und als sie genau hinschaute, erkannte sie Sasha. Sie war überwältigt vor Freude und Erleichterung. Der Vater, Ryan Hood, sagte:

Wir denken, dass derjenige, der sie genommen hat, entweder ein Gewissen hatte oder Angst bekam, und sie über den Zaun in den Hof legte. Ehrlich gesagt ist es uns egal, wir sind nur froh, sie wiederzuhaben.

Die Familie wusste die Geste der Diebe zu schätzen und die kleine Maia war so glücklich, dass sie den ganzen Tag mit ihrem Welpen spielte.

Weiterlesen: Diese Familie erwartete ein Kind, weswegen sie ihren "freundlichen" Pitbull im Tierheim abluden