TIPPS UND TRICKS

Praktische Übungen für Menschen, die sitzend arbeiten

Date September 18, 2017 14:34

Wir wissen, wie schwer es sein kann regelmäßig zu trainieren. Viele von uns haben sehr anspruchsvolle Jobs, die uns den ganzen Tag im Büro fordern. Das kann unsere Energie schon so ausschöpfen, dass wir wünschen, dass wir einfach ins Fitness Studio gehen oder in unserem Wohnzimmer trainieren könnten.

Das Problem ist, dass das Sitzen über den gesamten Tag sehr gefährlich sein kann. Laut mehrerer Studien, ist diese Art von Alltag meist mit Krankheiten wie Diabetes und Demenz verbunden. Aber keine Sorge, diese einfachen Pilates Übungen nehmen nur 5 Minuten in Anspruch und werden Sie mit Energie und Frieden erfüllen.

Versuchen Sie, jede Übung für eine Minute durchzuführen, dann nehmen Sie 20 Sekunden, um sich auszuruhen und durch zu atmen.

1. Hüftdreher

Setzen Sie sich mit den Beinen vor und strecken Sie Ihre Arme seitwärts.

Drehen Sie Ihre Wirbelsäule von der Hüfte bis zu Ihrem Kopf aufwärts, drehen Sie sich 3 mal in die gleiche Richtung.

Kehren Sie zur ursprünglichen Position zurück und wiederholen Sie die gleiche Bewegung auf der anderen Seite.

2. Schere

Legen Sie sich auf den Rücken und strecken Sie Ihre Beine gen Decke.

Ergreifen Sie einen Ihrer Beine mit Ihren Händen und lassen Sie das andere Bein zu einem Winkel von 45° zum Boden fallen.

Schieben Sie Ihren Kopf und den Hals auf Ihre Brust, und heben Sie sanft Sie Ihr erhöhtes Bein in Richtung Ihres Kopfes.

Führen Sie diese drückende Bewegung zweimal durch, dann wechseln Sie das Bein. Das Wichtigste dabei ist, die Bauchmuskeln zu trainieren.

3. Kreuz verdrehen

Setzen Sie sich in die gleiche Position wie beim Hüftdreher und anstatt den Torso direkt auf eine Seite zu drehen, drehen Sie es so, dass Ihr Arm Ihren gegenüberliegenden Fuß berühren kann.

Kehren Sie zur ursprünglichen Position zurück und wiederholen Sie die Bewegung mit dem anderen Arm.

Es ist am besten, kontinuierliche Bewegungen zu machen, aber nicht zu schnell oder sich zu arg zu zwingen. Es ist wichtig, dass das Becken auf Position bleibt.

4. Die Meerjungfrau

Setzen Sie sich in einer Z-Form: Biegen Sie ein Bein vor sich und das andere hinter Ihnen. Wenn diese Position zu schmerzhaft für Sie ist, strecken Sie einfach beide Beine vor sich.

Heben Sie einen Arm zur Seite und strecken Sie ihn über Ihren Kopf und auf Ihre andere Schulter. Der Hauptgedanke dabei ist, den Torso zu dehnen.

Kehren Sie zur Ausgangsposition zurück und tun Sie dasselbe mit dem anderen Arm.

Für diese Übungen brauchen Sie keine Kurse oder eine Spezialausrüstung. Versuchen Sie sie einfach einmal und Sie werden sehen, dass Sie einen großen Unterschied in Ihrer Stimmung, Energieniveau und schließlich auch in Ihrer allgemeinen Gesundheit verspüren werden.

Quelle: womenshealthmag.com