FAMILIE UND KINDER

Tipps, Ihren Kindern dabei zu helfen, mit Sticheleien richtig umzugehen, damit sie sich nicht davon unterkriegen lassen!

Date September 8, 2017 10:45

Es mag für Kinder in der Schule üblich sein, sich über alles lustig zu machen, doch es ist keinesfalls gesund für diejenigen, die darunter leiden müssen und gemobbt und beleidigt werden. Kinder können grausam sein und wir sollten immer für sie da sein, damit wir ihnen dabei helfen können, damit umzugehen. Wir geben Ihnen hier einige Ratschläge, wie Sie Ihren Kindern in diesen schwierigen Situationen helfen können…

Verstehen Sie, was vor sich geht

Als Erstes müssen wir die Sticheleien und den Schmerz verstehen. Wir sollten niemals unterschätzen, wie hart es ein Kind treffen kann. Mehrere Studien haben gezeigt, dass das Gehirn intensivere Aktivität aufweist, wenn wir gedemütigt werden, als wenn wir Freude verspüren. Wir müssen nachvollziehen, was vor sich geht, warum, wo, wie und ob sich um ein einmaliges Ereignis handelt oder regelmäßig passiert.

Sein Sie verständnisvoll

Es passiert häufig, dass Eltern enttäuscht oder aufgebracht sind, wenn sich über ihre Kinder lustig gemacht wird. Sie haben das Gefühl, dass es ihr Kind zu einem Feigling macht. Doch das ist die schlimmste mögliche Reaktion auf Situationen wie diese. Wenn wir wissen, dass unser Kind gehänselt wird, sollten wir versuchen, ihr Leiden zu verstehen und uns darüber im Klaren sein, dass Unterstützung und Verständnis das sind, was sie am dringendsten brauchen.

Zeigen Sie ihnen, wie sie reagieren sollten

Wir sind uns alle einig, dass es niemals der richtige Weg ist, mit mehr Gewalt auf Gewalt zu reagieren. Helfen Sie Ihrem Kind zu verstehen, dass immer zwei dazugehören – die Person, die schikaniert und das Opfer. Doch wenn das Opfer nicht reagiert, als wenn es gemobbt wird, geht diese Gleichung nicht auf. Machen Sie ihrem Kind also klar, dass der beste Weg ist, Beleidigungen zu ignorieren oder mit einer witzigen Antwort zu reagieren, die zeigt, dass es sie nicht kümmert.

Unterstützen Sie positive Freundschaften

Natürlich können wir nicht ständig an der Seite unseres Kindes sein. In der Schule ist für unsere Kinder die beste Verteidigung, gute Freunde um sich herum zu haben, die einen positiven Einfluss auf sie ausüben. Beobachten Sie, wie sie über ihre Freunde sprechen und wie sie diese Freundschaften aufbauen. Erlauben Sie Ihren Kindern, Zeit mit ihren Freunden zu verbringen, laden Sie sie zum Beispiel zu sich nach Hause ein. Erlauben Sie es ihnen, auch in der Schule eine „Familie” zu haben.

Es ist ganz und gar nicht einfach, mit Sticheleien umzugehen. Es betrifft uns alle und wir können es nicht zulassen, dass unsere Kinder mit diesem Schmerz aufwachsen müssen. Verstehen Sie, dass sie uns brauchen und zeigen Sie ihnen, dass alles gut werden wird.

Quelle: etapainfantil.com