82-jähriger Witwer war deprimiert und wollte nicht mehr leben - bis er dieses vierjährige Mädchen traf!

Inspiration

February 7, 2019 14:06 By Fabiosa

Manchmal kann das Leben Sie so schwer treffen, dass Sie Schwierigkeiten haben, weiterzumachen. In diesen schwierigen Zeiten brauchen Sie nur Hoffnung und einen Grund, um nicht aufzugeben.

Ein 82-jähriger Mann befand sich einst in einer solch schwierigen Lage, doch bevor er aufgeben konnte, veränderte eine Begegnung mit einem kleinen Mädchen alles.

Weiterlesen: Ohhhhhh! Diese Braut hat ihre 83-jährige, an Alzheimer erkrankte Großmutter darum gebeten, ihre Trauzeugin zu sein

Als Dan Peterson seine Frau Mary verlor, wurde er schwer depressiv. Er hatte das Gefühl, dass er keinen Zweck hatte und auch nur darauf wartete zu sterben. Sechs Monate lang sahen die Dinge düster aus. Dann ging er eines Tages einkaufen.

Dan befand sich im Gemüsegang, als ein vierjähriges Mädchen namens Norah Wood auf ihn zukam. Auf den Sicherheitsaufnahmen des Ladens winkte Norah zufällig dem alten Mann zu, der zweifellos so aussah, als wäre er nicht in der Stimmung, Freunde zu finden.

Die Mutter des Mädchens, Tara, sagte, es sei ziemlich peinlich gewesen. Die Mutter teilte Folgendes mit:

Sie stand auf und sagte: "Hallo, alter Mensch, heute habe ich Geburtstag."

Danach forderte Norah, dass der Mann sie umarmte. Es war eine Bitte, die Dan völlig überraschte, und man musste den begeisterten Senioren nicht wiederholt fragen, um ihrer Bitte Folge zu leisten. Norah umarmte den älteren Mann und verlangte von ihrer Mutter, sie mit ihrem neuen Freund zu fotografieren.

Weiterlesen: Unglaublich! Eine depressive 60-jährige Großmutter erlebt eine spektakuläre Transformation und sieht danach halb so alt aus

Es war so ein emotionaler Moment für Dan, der sagte, es sei das erste Mal seit langem gewesen, dass er so viel Glück empfunden hatte.

Dies war nicht nur eine einmalige Begegnung. Von diesem Tag an würde Norah mindestens einmal in der Woche Dan besuchen und sie würden sich gut amüsieren. Tara erklärte, dass diese einzigartige Verbindung zwischen ihrer Tochter und dem Mann sich fast jeder Erklärung entzog.

Was Dan anbelangt, so hielt er Norah für einen Engel. Sie war diejenige, die in solch einer dunklen Zeit ein Lächeln zurück auf sein Gesicht zauberte.

Sie zeigte mir Liebe, von der ich nicht wusste, dass sie so existiert.

Dan, der einst das Gefühl hatte, sein Leben habe nach dem Tod seiner Frau keinen Sinn mehr gehabt, glaubt jetzt, er habe einen. Es gibt ihm Hoffnung, in der Nähe von Norah zu sein, zuzusehen, wie sie aufwächst, und Zeit mit dem kleinen Mädchen zu verbringen, das ihn gerettet hat.

Weiterlesen: 95-jähriger Mann setzt wichtigen Meilenstein, als er 500 Steppdecken für Neugeborene in Not macht