FAMILIE UND KINDER

Eine wahre Tortur: Familie wird sie aus Flugzeug geworfen, weil sie den Platz ihres 2-jährigen Kindes nicht aufgeben wollte

Date March 27, 2019 09:23

Nachdem Sie sorgfältig eine schöne Reise für Ihre Familie geplant haben, ist das letzte, was Sie erwarten würden, dass Ihr Plan aufgrund von Dritten den Bach runtergeht oder durcheinander gerät. Dies war jedoch der Fall bei Brittany und Brian Schear.

Weiterlesen: Mann verpasst den Flug der Ethiopian Airlines, der 157 Leben gekostet hat. Sein emotionaler Post trifft direkt ins Herz!

Das kalifornische Ehepaar und ihre beiden Kinder reisten von Maui, Hawaii, nach Los Angeles zurück. Nachdem sie das Flugzeug bestiegen hatten, wurden sie gebeten, den Sitz ihres Kleinkindes aufzugeben.

Eine wahre Tortur: Familie wird sie aus Flugzeug geworfen, weil sie den Platz ihres 2-jährigen Kindes nicht aufgeben wollteNBC News / YouTube

Der ganze Vorfall, der von Brittany aufgenommen wurde, zeigt die Flugbegleiterin, wie sie ihnen sagt, es sei ein Bundesvergehen, ein zweijähriges Kind alleine auf dem Sitz zu platzieren. Sie müssten das Kind während des gesamten Fluges auf dem Schoß halten.

Zufällig war der Flug überbucht und viele Passagiere standen auf der Standby-Liste.

Brian wurde gebeten, den Platz aufzugeben, weigerte sich jedoch und erklärte, er habe dafür bezahlt.

Der Sitz wurde ursprünglich für seinen 18-jährigen Sohn, Mason, gebucht, den sie letztlich mit einem früheren Flug nach Hause schickten, damit das zweijährige Kind einen Platz haben konnte.

Weiterlesen: Kehrt das Flugzeug um! Ein Pilot musste zurück zum Ausgangsflughafen in Saudi-Arabien fliegen, nachdem eine Mutter ihr Baby in der Wartehalle vergessen hatte

Eine wahre Tortur: Familie wird sie aus Flugzeug geworfen, weil sie den Platz ihres 2-jährigen Kindes nicht aufgeben wollteFamily Goes Through A Nerve-Racking Experience As They Were Kicked Off A Flight After Refusing To Give Up Their 2 Year Old's SeatNBC News / YouTube

Brain versicherte dem Flugoffizier, dass er sich bei einem Flugagenten am Gate erkundigt hatte, die Situation erklärte und ihm gesagt wurde, dass sie mit diesem Arrangement fortfahren könnten. Es schien jedoch, als glaubte der Flugbegleiter ihm nicht und er drohte der Familie.

Das ist ein Bundesvergehen. Sie und Ihre Frau könnten im Gefängnis landen, und Ihre Kinder würden ins Pflegeheim kommen.

Was laut FAA-Vorschriften überhaupt nicht der Fall war. Die Drohung machte Brittany Sorgen. Im Gespräch mit NBC News sagte sie:

Ich bin kein Konfrontationsmensch und wenn Sie Mutter sind und Sie Ihr einjähriges und zweijähriges Kind dabei haben und man droht Ihnen, die Kinder wegzunehmen, ich meine, sei dies nun möglich oder sei es gegen das Gesetz, mein Herz schlug mir bis zum Hals.

Nach dem Vorfall behauptete die Familie, dass sie aus dem Flugzeug geworfen wurden. Da es nach Mitternacht war, mussten sie die Nacht in einem Hotel verbringen. Am Ende gaben sie ungeplant weitere 1.700 Euro aus.

Delta Airline hat sich jedoch bei der Familie entschuldigt, nachdem sie auf das online veröffentlichte Video gestoßen war und behauptete, der Familie eine Entschädigung für das, was sie durchgemacht haben, bezahlt zu haben.

Es war keine angenehme Erfahrung für die Familie, und wir hoffen, dass die Fluggesellschaften es in Zukunft  besser macht und verhindert, dass ihre Passagiere eine solche Tortur durchleben.

Weiterlesen: Eine empörte hawaiische Mutter verklagt eine US-Fluggesellschaft, nachdem diese den Sitzplatz ihres Kleinkindes, der fast 900 € kostete, einem Stand-By-Passagier verkaufte