FAMILIE UND KINDER

Der wichtigste "Abschluss": Frühchen verlässt endlich Intensivstation, in Doktorhut und Absolventenrobe

Date September 13, 2018 18:25

Dieses entzückende "Abschlussvideo" wird die Art und Weise ändern, wie Sie an einen Abschluss denken. Dieser Junge wurde aus dem Kinder- und Frauenkrankenhaus der Universität von South Alabama in Mobile, Alabama entlassen, nachdem er die ersten 160 Tage seines Lebens dort verbracht und um sein Leben gekämpft hatte.

via GIPHY

Die glückliche Zeremonie wurde von den Eltern und dem medizinischen Personal auf der Neugeborenen-Intensivstation arrangiert, die sich nach mehr als 5 Monaten angefreundet hatten.

Renee Rogers, die Oberschwester der NICU erklärte:

Wenn es Zeit ist, nach Hause zu gehen, ist es nicht nur für die Familien, sondern auch für das Personal emotional.

Eine Woche alt heute und habe meine Augen für Mama und Papa  geöffnet.

 

Die Krankenschwester trug Cullen Potter in einer entzückenden Abschlusskappe und einer Robe, begleitet von zeremonieller Musik! Seine Mami kaufte dieses Outfit in einem örtlichen Build-A-Bear Store, da Cullen noch so winzig war! Das war die Feier des Lebens, an das man sich noch in Jahren erinnern wird!

Cullen Potter wurde in der 22. Woche geboren, wog 394 Gramm und hatte nur eine 2-prozentige Überlebenschance. In einem Facebookpost schrieb die glückliche Mutter Molli Potter über ihren gesunden 5 Monate alten Sohn und enthüllte, dass es schwer war, ein Krankenhaus zu finden, das zustimmen würde, ein so früh geborenes Baby anzunehmen.

Mein Mann hat 16 Krankenhäuser in 3 Staaten angerufen, um eines zu finden, das ihn retten würde.

Die Mutter schreibt den Angestellten des Krankenhauses zu, dass sie diese 2 Prozent benutzt haben und alles getan haben, um das Leben ihres Babys zu retten. Potter hofft, andere Familien in ähnlichen Situationen dazu zu inspirieren, weiter für das Leben ihrer Babys zu kämpfen:

Ich bete dafür, dass mehr Ärzte und Krankenhäuser Geschichten wie meinen Sohn sehen, und dass sie ihre Politik überdenken und allen Babys die Chance geben werden, die sie verdienen.

Der kleine Absolvent verließ die Einrichtung ohne größere Probleme; jetzt gedeiht er, entgegen aller Erwartungen und macht alle um ihn herum glücklich! 

Weiterlesen: Frische Eltern finden heraus, dass zu Hause mit Babys zu bleiben, viel schwieriger ist, als im Büro zu arbeiten