"Er war das am meisten geliebte Baby der Welt": Fotografin ist dankbar dafür, den letzten Tag eines Babys einfangen zu dürfen, das an Mikrozephalie litt

Kann man überhaupt in Worte fassen, wie eine Mutter ihr Neugeborenes anschaut? Und was ist mit einer Mutter, die ihr Kind anblickt und nicht weiß, wie viel Zeit ihm noch bleibt?

Der kleine Aiden wurde mit Mikrozephalie geboren, einer Erkrankung, die die Entwicklung des Gehirnes beeinträchtigt. Seine Eltern hatten erwartet, dass er die Geburt nicht überleben würde, aber er schaffte es dennoch. In seinem kurzen Leben war er für seine ganze Familie ein einziges Glück.

Jennifer Ryals, die Fotografin, die die letzten Tage des kleinen Engels einfing, schrieb einen rührenden Post auf LoveWhatMatters in dem sie über ihre Emotionen sprach, die sie während des Fotoshootings mit der Familie hatte.

Als ihn seine Mutter in das Zimmer brachte, schossen mir sofort Tränen in die Augen. Aber es waren keine Tränen aus Mitleid, sondern es waren ehrliche Freudentränen.

Weiterlesen: Rührendes Video, das von einer Mutter für ihr Baby wenige Stunden vor seiner Adoption aufgenommen wurde, bewegte 3,5 Millionen Menschen!

Sie sagte, dass sie sich sofort nach dem ersten Kennenlernen mit Aiden die Frage stellen musste, wieso er so perfekt war.

Er war so winzig. So perfekt. Als ihn seine Mutter in das Zimmer brachte, schossen mir sofort Tränen in die Augen. Aber es waren keine Tränen aus Mitleid, sondern es waren ehrliche Freudentränen. Er war der süßeste kleine Kämpfer, den ich jemals in meinem Leben gesehen habe. Er hatte WUNDERSCHÖNE graue Augen, die er mich für ca. 3 Sekunden sehen ließ und er hatte so winzige verschrumpelte Hände, die mehr Erfahrung und Wissen aufwiesen als der durchschnittliche Erwachsene.

Sie bekam die Chance, einige süße Momente mit seiner Mutter, seinem Vater und seinen Großeltern mit ihm einzufangen. Es war so viel Liebe in jeder einzelnen Berührung und in jedem Blick, sodass es unmöglich war, nicht zu weinen.

Aidens Eltern Ricky und Kayla freuten sich sehr über das Fotoshooting mit ihrem kleinen Sohn. Sie wussten nicht, wie viel Zeit ihm noch blieb, aber sie genossen jede einzelne Sekunde.

Man konnte sehen, dass er das am meisten geliebte Baby auf der ganzen Welt war, aber es tat meinem Herzen auch so sehr weh, seinen Großvater weinen zu sehen, als er ihn in den Armen hielt.

Ryals sagt, dass die glückliche Mutter während des gesamten Fotoshootings strahlte. Die ultimative Liebe, die von diesen unbezahlbaren Fotos von Kayla und ihrem kleinen Sohn Aiden ausgeht, wird dich tief in deinem Herzen treffen.

Weiterlesen: 43-jährige Britin beschloss, nach 20 Kindern keine mehr zu bekommen. Doch sie konnte einfach nicht!

Am Tag nach dem Fotoshooting erhielt die Fotografin die Nachricht, dass der Junge gestorben war. Aber sie hatte das Gefühl, dass sie kein Recht dazu hatte, um zu trauern.

Mein Herz ist ebenfalls von Dankbarkeit erfüllt, weil ich weiß, dass ich nun ein besserer Mensch bin, weil man mir erlaubt hat, in das Zuhause der Familie hineinzublicken und weil man mir die Chance gegeben hat, diesen kleinen, perfekten Jungen gestern für ein paar Augenblicke in meinen Armen zu halten.

Der Frau wurde klar, wie viel Glück sie hatte, der Familie des Jungen ihr letztes Geschenk geben zu dürfen: die süßen Momente, die von ihrer Kamera eingefangen wurden.

Obwohl Aidens Zeit hier auf Erden begrenzt war, so hinterließ er dennoch bei vielen Menschen einen Einfluss. Er war das am meisten geliebte Kind der Welt und er hatte die beste Familie der Welt.

Seine Geschichte ist es wert, eingefangen zu werden und sie verdient es, dass man sich an sie erinnert.

Weiterlesen: Diese Drillinge kamen mit einer seltenen Schädelerkrankung zur Welt und sind heute dank einer bahnbrechenden Behandlung wieder quietschfidel