//AdSense Auto ads

Eine Mutter fragt ihr Baby nach dessen Einverständnis vor dem Windelwechseln und ermutigt andere Eltern, dasselbe zu tun, um Einwilligung zu lehren

Familie und Kinder

February 11, 2019 17:44 By Fabiosa

Es ist wichtig, Kinder mit dem Glauben zu erziehen, dass sie die Kontrolle über ihren Körper haben. Sie sollten wissen, dass es in Ordnung ist, Nein zu sagen, wenn sie sich mit etwas nicht wohlfühlen, und die Menschen in ihrer Umgebung sollten immer ihre Grenzen respektieren.

Kindern kann dies auf unterschiedliche Weise beigebracht werden. Aber ist diese Methode angemessen oder treibt sie es zu weit?

Eine Mutter fragt ihr Baby nach dessen Einverständnis vor dem Windelwechseln und ermutigt andere Eltern, dasselbe zu tun, um Einwilligung zu lehrenLiderina / Shutterstock.com

Weiterlesen: Respektvolle Kinder: 4 praktische Tipps für Eltern

Wir wissen, dass die Pflege von Babys das Wechseln ihrer Windeln bei Nässe oder Verschmutzung miteinbezieht. Liliput-Lounge empfiehlt, die Windeln eines Babys alle zwei bis drei Stunden, oder sechs bis zehn Mal am Tag zu wechseln.

Während dies machbar ist, fragen wir uns, was passiert, wenn Ihr Baby nicht einwilligt, dass Sie ihm die Windeln wechseln? Sie haben sich bis jetzt wahrscheinlich keine Sorgen darüber gemacht. Aber anscheinend sollten Sie dies tun, wenn Sie den Ratschlägen von Lottie Daley Glauben schenken wollen.

Eine Mutter fragt ihr Baby nach dessen Einverständnis vor dem Windelwechseln und ermutigt andere Eltern, dasselbe zu tun, um Einwilligung zu lehrensdaExtarz / Shutterstock.com

Daley war kürzlich zu Gast bei This Morning, wo das Thema des Tages war, ob es illegal sein sollte, kleine Kinder ohne Erlaubnis zu kitzeln. Sie wies während ihrer Argumentation darauf hin, dass das Lehren über die Autonomie des Körpers bereits im jungen Alter beginnen sollte.

"Wir sollten dieses Verhalten von Geburt an ermutigen, wie z. B. ihr Baby darauf aufmerksam machen, dass Sie seine Windel wechseln wollen."

Sie hat darauf hingewiesen, dass es nicht darum geht, ein "Ja" oder "Nein" von dem Kind zu erwarten, da dies wahrscheinlich unmöglich ist, aber es ist ein Weg, um Kinder dazu zu bringen, zu verstehen, dass ihr Körper ihnen gehört, und dass andere immer um Erlaubnis bitten sollten, bevor sie sie berühren dürfen.

Eine Mutter fragt ihr Baby nach dessen Einverständnis vor dem Windelwechseln und ermutigt andere Eltern, dasselbe zu tun, um Einwilligung zu lehrenFamVeld / Shutterstock.com

Weiterlesen: Mutter teilt ein schönes Video, in dem sie ihre Vierlinge anzieht und ihre Windeln wechselt

Daley fügte hinzu, dass dies auch für ältere Kinder gilt.

"Wenn ich meine ein wenig älteren Töchter wasche, die sieben und fünf Jahre alt sind, sage ich: ‚Kann Mama nun euren Hintern waschen?', wenn ich dazu komme, denn manchmal muss man das tun. Und sie sagen 'Ja' oder 'Nein'."

Kleine Kinder sollten aus ihrer Sicht auch niemals ohne Erlaubnis gekitzelt werden - eine Sicht, mit der Gastkollegin Vanessa Feltz überhaupt nicht einverstanden war.

"Ich finde es absolut schamvoll, zu sagen, dass man nicht kitzeln darf. Man kitzelt nicht jemanden, den man nicht kennt, oder ein Kind, dessen Vertrauen man nicht hat... und man kitzelt es nicht gewaltsam. Aber es ist die ultimative Form unschuldiger Liebe, Fürsorge, Spaß, Körperkontakt mit einem Kind, das Sie lieben und das Sie liebt."

Allerdings stimmten viele Leute Daley nicht zu. Der Reaktion im Internet zufolge waren die meisten Kommentatoren der Meinung, dass es einfach lächerlich sei, Kinder nach Erlaubnis zu fragen, bevor man sie sauber macht.

Obwohl wir uns alle einig sind, wie wichtig es ist, Kinder über die Autonomie ihres Körpers zu lehren, scheint es, als würden die Leute denken, dass Daley etwas zu weit geht. Was denken Sie?

Weiterlesen: Idiotensichere Technik, um Ihrem Baby in 3 Tagen beizubringen, wie man aufs Töpfchen geht