//AdSense Auto ads

‘Wütende’ Samantha Markle fordert einen Lügendetektor-Test von Meghan und meint, sie sei kein bisschen wie Diana

Promis

February 18, 2019 23:05 By Fabiosa

Das Drama der Familie Markle nahm eine neue Wendung. Der Vater der Herzogin von Sussex ließ eine weitere Bombe platzen, nachdem er einen herzzerreißenden privaten Brief veröffentlichte, den Meghan ihm nach ihrer Hochzeit geschrieben hatte.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Kate Middleton (@mrskatecambridge) on

Weiterlesen: Thomas Markle verriet den ersten Gedanken, der ihm in den Sinn kam, als er von Meghans Schwangerschaft erfuhr

In dem 5-seitigen Brief bittet die Herzogin ihren Vater, nicht länger Lügen über sie zu fabrizieren und ihren Ehemann anzugreifen. Sie bittet ihn um Wiedergutmachung unter vier Augen, aber "Privat" scheint das Wort zu sein, das Herr Markle aus seinem Wörterbuch gestrichenen hat.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by About Cambridge and Sussex👑🇬🇧 (@aboutcambridgeandsussex) on

Meghan erwähnt auch ihre Halbschwester Samantha, von der sie behauptet, dass sie sie kaum kennt. Sie schreibt, dass Thomas sich mit Samantha zusammengetan habe, um sie in den Medien anzugreifen, und dass sie "boshafte Lügen" über sie verbreite. Und jetzt, wie erwartet, holte Meghans Halbschwester zum Gegenschlag aus.

Wahrheit oder Lüge?

Samantha ließ nicht lange auf ihre Antwort auf Meghans Worte warten. Sie war wütend und nahm kein Blatt vor den Mund, als sie im Interview mit Daily Star Online meinte:

"Wenn darauf hinweisen, dass sie überhaupt nicht wie Diana sei, ihr das Herz bricht, ist es schade, dass dies stimmt. Wenn darauf hinweisen, dass sie gegenüber meinem Vater vor, während und nach seinem Herzinfarkt kaltherzig war, ihr das Herz bricht, ist es zu schade, dass dies wahr ist."

Weiterlesen: Prinz Harry verbringt den Valentinstag in einem Iglu dekoriert mit Bildern von seinem Hochzeitstag

Samantha fuhr mit der Aussage fort, dass alles, was Meghan über sie schrieb, eine komplette Lüge sei:

"Wenn darauf hinweisen, dass dieser Brief eine manipulative Lüge war, ihr das Herz bricht, ist es zu schade, dass dies stimmt... sie meint, dass sie mich nicht kennt und sie log, dass sie meinem Vater nie nahe stand... wenn darauf hinweisen, dass alles, was sie sagt, Lügen sind, euch das Herz bricht, ist es zu schade, weil ich nur die Wahrheit sage."

Außerdem ging sie so weit, einen Lügendetektor-Test von der schwangeren Königin zu fordern:

"Ich würde sie auffordern, überall auf der Welt einen Lügendetektor-Test durchzuführen, mit Ermittlern, die sie nicht bestach, um ihr dabei zu helfen, die Ergebnisse zu verzerren."

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Kensington Palace (@kensingtonroyal) on

Zuvor hatte Samantha Meghans Brief als "scheußlich" bezeichnet und versichert, dass ihr Vater bereit ist, weitere Auszüge zu veröffentlichen. In Anbetracht dessen, dass es nur für Thomas Markles Augen gedacht war, können wir nicht nachvollziehen, warum die Herzogin "Lügen" darin schreiben würde, was sie laut ihrer Halbschwester getan habe. Was ist Ihre Meinung dazu?

Weiterlesen: Samantha Markle plant, die Geburt von Meghans erstem Baby zu überschatten, indem sie ihr Buch um den Geburtstermin der Herzogin herum veröffentlicht