Der herzergreifende Moment als Ohio-Feuerwehrmänner einen Welpen retten, der sich ertrinkend im Eis befand

Tiere

December 24, 2018 11:13 By Fabiosa

Das Ertrinken im Eis ist während der Winterzeit eine der häufigsten Todesursachen, und zwar weil sich Menschen und manchmal auch Tiere auf diese zerbrechliche und unsichere Fläche verlaufen.

Kinder und Haustiere sind am gefährdetsten, da sie das mehr anlockt. Ein solches Beispiel ist die Geschichte von diesem Welpen.

Weiterlesen: Nachdem er gesehen hat, wie leicht seine Mutter die Treppen hinunter gegangen ist, ist der kleine Welpe verwirrt

Ein sieben Monate alter Welpe fällt ins Eis und wird von heldenhaften Feuerwehrmännern gerettet

Es war ein kalter Morgen in Norton, Bundesstaat Ohio, als sich Jillian Olsen, eine der Einwohnerinnen von Rush Road, mit ihrer Pyrenäenberghündin zu Hause befand und entschied, sie ein wenig auf die frische Luft zu lassen.

Sie taten dies des Öfteren und hatten damit keine Probleme, bis jetzt, als das Unerwartete passierte.

Während Frankie draußen war, rannte sie auf dem Teich herum, dessen Oberfläche aufgrund der Kälte zugefroren war, und bedauerlicherweise brach sie in das Eis ein. Jillian stand unter Schock.

Vor ihren Augen befand sich zitternd ihre sieben Monate alte Hündin, aber sie war nicht imstande, ihr zu helfen. Sie versuchte es mit einem Kajak, aber das half auch nichts.

Zum Glück konnte sie die Norton-Feuerwehr anrufen.

Um 11 Uhr vormittags eilte der Notfalldienst zu ihrem Haus. Einer von ihnen, namens Dwayne Marty, zog unverzüglich seinen Rettungsanzug für Eisflächen an und sprang in den Teich. Über das Ereignis berichtend, meinte Dwayne:

Ich konnte den Hund sehen, und er saß da irgendwie, er war ziemlich erschöpft, ich konnte sehen, dass er keinen Willen zu kämpfen mehr hatte.

Er schaffte es, Frankie zu retten, aber hätte es ein paar Minuten länger gedauert, wäre die Geschichte anders ausgegangen.

Die Männer brachten sie zu ihrem Auto, wo sie ihr halfen, sich aufzuwärmen. Nach einer Weile war sie wieder auf den Beinen.

Weiterlesen: Charlie ist ein gutes Beispiel für einen Hund, der aktiv am Familienleben teilnimmt.

Die Besitzer, Frau Norton, war den Männern, die ihr halfen, ihren Hund zu retten, dankbar und überhäufte sie mit Lob.

Die Männer berichteten hierüber auch auf ihrer Social Media-Seite und posteten Bilder von sich zusammen mit Frankie zu posten, und es war ziemlich offensichtlich, dass es ihnen viel bedeutete, sie gerettet zu haben.

Darauf folgten viele positive Reaktionen von Menschen im Internet.

Danke, dass ihr diesen lieben Hund gerettet habt!

Danke, Norton-Feuerwehr.

Gute Arbeit, Jungs, aber ich denke, dass wir alle versuchen, auszumachen, welcher von diesen Helden Single ist.

Gute Arbeit, Jungs!

Wir hatten zwei Anrufe für Wachhunde, die hier oben Anfang des Jahres ins Eis einbrachen.

Wie können Sie verhindern, dass Ihr Hund Frankies Eis-Trauma nicht durchmachen muss?

Frankie hatte zwar Glück, aber manchmal ist Hilfe nicht sofort verfügbar. Es ist daher überlebenswichtig zu wissen, wie man solche Tragödien vermeidet und Hilfe erhält, falls Sie Ihr Haustier in so einer Situation vorfinden.

Das Wichtigste ist es, vorsichtig auf vereisten Flächen zu sein. Ja, manchmal ist es in Ordnung ,ein wenig Spaß auf ihnen zu haben, aber meistens sind sie nicht dick genug und können leicht brechen.

Der herzergreifende Moment als Ohio-Feuerwehrmänner einen Welpen retten, der sich ertrinkend im Eis befandStandret / Shutterstock.com

Bleiben Sie fern von dünnem Eis. Das ist äußerst wichtig. Falls Sie sich jemals in der Situation befinden, wo Ihr Hund oder Kind Rettung benötigt, ist es am wichtigsten, die Notrufnummer 112 für die Feuerwehr zu wählen.

Selbst zur Rettung hineinzuspringen, ist gleichermaßen gefährlich und könnte die Lage nur verschlechtern. Zweitens, versuchen Sie Panik zu vermeiden. Und drittens, versuchen Sie zu verhindern, dass so etwas nochmal vorkommt. Mit dem Winter vor der Tür sollten wir vorsichtig sein, während wir auf den Eisflächen ein bisschen Spaß haben.

Weiterlesen: Tapferer Hund schwimmt 5 km, um seinen Besitzer zu finden, nachdem er versehentlich von einem Boot gesprungen ist