//AdSense Auto ads

Tierheim rettet Wolfshund, der vom Eigentümer vernachlässigt und zum Einschläfern zurückgelassen wurde

Tiere

March 14, 2019 10:28 By Fabiosa

Wolfshunde sind eine wunderbare Hunderasse. Sie werden geboren, wenn ein Hund und ein Wolf sich paaren. Sie erben nicht nur die Instinkte, die sozialen Fähigkeiten und die Intelligenz der Wölfe, sondern auch ihre Stärke.

Weiterlesen: Journalist besucht Tierheim, um über eine Geschichte zu berichten. Dann umklammert ein Hund sein Bein und will nicht loslassen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Brittany Allen (@brit_allen_) on

Dies ist in der Regel der Grund, warum ihre Besitzer sie leicht aufgeben oder Leute sie gar nicht erst adoptieren möchten. Dies war auch der Fall bei Yuki, einem 120 kg schweren Hund, der zu 87,5 % grauer Wolf, zu 8,6 % Siberian Husky und zu 3,9 % Deutscher Schäferhund ist.

Eine Familie kaufte Yuki von einem Züchter, als er jung war. Im Alter von acht Monaten hatten seine Besitzer jedoch das Gefühl, dass er für ihren Geschmack zu schnell wächst, und anstatt das Richtige zu tun, ließen sie ihn in einer Notunterkunft zurück, wo er eingeschläfert werden sollte.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Brittany Allen (@brit_allen_) on

Zum Glück nahm das Schicksal eine Wendung für Yuki, als Shy Wolf Sanctuary zu Hilfe kam und ihn aus dem rettete.

Weiterlesen: Hündin findet ein neues Zuhause und sie darf ihr Lieblingsstofftier mitnehmen

Yuki erlangte weltweite Bekanntheit, als Brittany Allen, eine Mitarbeiterin von Shy Wolf Sanctuary, ein Foto von ihm machte und es auf Instagram postete. Viele Leute glaubten, dass das Foto mit Photoshop bearbeitet wurde, aber Brittany teilte mehr Fotos, um die Zweifel aus der Welt zu schaffen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Brittany Allen (@brit_allen_) on

Yuki, der seit fast zehn Jahren im Shy Wolf Sanctuary lebt, trägt den Spitznamen „Woo-Woo“, nach dem Laut, den er macht, wenn sich die Käfigwächter nähern.

Leider wurde bei Yuki Krebs diagnostiziert und es bleibt ihm nur noch wenig Zeit.

Wir sollten dankbar für Organisationen wie Shy Wolf Sanctuary sein, die Hunden wie Yuki ermöglichen, eine zweite Chance im Leben zu bekommen. Kein Tier verdient es aufgegeben zu werden. Die Tierbesitzer müssen vernünftiger handeln und die Verantwortung für die Tiere übernehmen, die sie in ihr Zuhause aufnehmen.

Weiterlesen: Der verlassene Yorkie bekommt eine lebensrettende Transformation, die ihm ein neues Leben schenkt