Wenn du etwas über 40 bist - Make-up Artists geben 9 praktische Make-up Regeln

Make-up ist eine mächtige Waffe, die dir helfen kann, entweder den Kampf gegen Schönheitsprobleme zu gewinnen oder sie zu beseitigen. Beauty-Produkte in den Händen eines Profis können eine Frau bis zur Unkenntlichkeit verändern. Make-up richtig anwenden zu können, ist besonders wichtig für Damen ab 40 Jahren. Schließlich musst du in diesem Alter nicht nur wie bisher deine Vorzüge betonen, sondern auch das Gesicht verjüngen.

Mit Hilfe von gutem Make-up und Geschick kannst du dich in eine junge Schönheit verwandeln. Um dir die Suche nach Beauty Lifehacks im ganzen Internet zu ersparen, stellen wir dir diese 7 Regeln vor!
 

1. Make-up kommt als letztes

Beginne deinen Tag nicht damit, im Pyjama vorm Spiegel zu sitzen und dein Make-up zu machen. Maskenbildner sagen, dass dies nur der Rahmen des Bildes ist. Du solltest es zuletzt machen, wenn du dich bereits für die Frisur und die Kleidung entschieden hast. Dann wird das Make-up dein Gesamtbild vervollständigen.

2. Richtige Textur

Keine glänzenden Lidschatten und Perlmutt-Lippenstift! Ersteres unterstreicht die "Krähenfüße", letzteres zeigt Falten an den Lippenecken. Wenn du festlich aussehen willst, kannst du einen Hauch von Highlighter auf die inneren Augenwinkeln auftragen. Das frischt den Look auf. Außerdem verdeckt es Anzeichen von Müdigkeit auf deinem Gesicht. Vergiss aber nicht, dunkle Schatten mit Abdeckstift zu verbergen.

Weiterlesen: Effektive Make-up-Techniken von professionellen Make-up-Künstlern für ältere Frauen

3. Eye primer 

Mit zunehmendem Alter beginnen die Hautfalten an den Augen leicht herunterzuhängen, was zu einem weniger ausdrucksstarken Blick führt. Um deinen Blick tiefer zu machen, musst du die richtige Lidschattenfarbe finden: braun, grau, nude. Versuche aber, schwarze und helle Farben zu vermeiden!

Um zu verhindern, dass sich die Kosmetika in den Lidfalten ansammeln, trage vorher einen Primer auf.
 

4. Betonung der Wangenknochen

Um das Gesicht zu verjüngen, solltest du die Wangenknochen mit pfirsich, beige oder zartrosa farbendem Rouge hervorheben. Trage nur ein wenig von der Highlight-Creme oder dem Puder auf den höchsten Teil der Wangenknochen geben.
 

5. Strahlende Haut

Wunderschönes Make-up ist ohne schöne und gleichmäßig gefärbte Gesichtshaut nicht möglich. Achte bei der Wahl der Grundierung auf die Deckkraft. Sie sollte leicht sein, also ist es am besten, ein leichtes Fluid zu wählen oder die Grundierung mit einer fettfreien Tagescreme zu mischen. Dies verleiht deiner Haut ein strahlendes Aussehen.
Weiterlesen: 9 Make-Up-Regeln für Frauen über 40

6. Lippen

Mit zunehmendem Alter ist die Kontur der Lippen weniger ausgeprägt, daher solltest du sie mit einem Lipliner nachzeichnen und danach leicht schattieren. Um nicht unnatürlich auszusehen, gehe nicht über die Linien der Lippen hinaus.

Make-up Artists empfehlen außerdem matte Lippenstifte. Sie erschaffen einen natürlichen Look.
 

7. Augenbrauen

Spare keine Zeit bei deinen Augenbrauen - sie vervollständigen dein Gesicht. Manchmal werden sie im Alter dünner. Deshalb müssen wir ihnen helfen - eine systematische Pflege (Feuchtigkeit spenden, mit Vitaminen versorgen) oder einen Spezialisten für hochwertiges Permanent Make-up kontaktieren. Der Experte kann den richtigen Farbton wählen, um eine peinliche Situation zu vermeiden, in der die Augenbrauen das gesamte Gesicht verdunkeln und sich radikal vom Hautton und der Haarfarbe abheben.

 

8. Mascara auftragen 

Verwende Mascara, um deinen Look ausdrucksstarker zu machen. Je nachdem, welchen Effekt du erzielen willst, kannst du entweder eine Verlängerung der Wimpern oder eine Behandlung, die deine Wimpern voluminöser macht, vornehmen lassen. Oder vielleicht sogar zwei in einem. Dabei ist wichtig, sicherzustellen, dass du nicht allergisch auf Mascara reagierst. 

Trag die Mascara von den Wurzeln der Wimpern ausgehend auf und gehe vorsichtig durch jede einzelne Wimpern. Trag nicht zu viel auf die unteren Wimpern auf, denn es sieht hässlich aus, wenn die Wimperntusche krümelt.
 

9. Puder ist nicht für das ganze Gesicht

Pudere nicht das ganze Gesicht. Pudere nur die T-Zone leicht. Vermeide Augen- und Wangenbereich, bei dem das Puder die Falten verstopfen kann und dadurch noch stärker betont.

Eine Frau ist in jedem Alter schön. du musst nur wissen, wie du dich präsentieren kannst! Und diese Empfehlungen werden dir helfen, noch besser auszusehen. Vergiss nicht, diese Geheimnisse mit deinen Freundinnen zu teilen!

Weiterlesen: Make-up-Tester können schädliche Bakterien und Keime enthalten 


Dieser Artikel dient rein informativen Zwecken. Bevor einige dieser Informationen angewandt werden, sollte ein zertifizierter Experte zurate gezogen werden. Das Befolgen dieser Informationen kann gesundheitsschädlich sein. Die Redaktionsleitung verbürgt sich für keinerlei Ergebnisse und trägt keinerlei Verantwortung für Schäden und andere Konsequenzen, die sich aus dem Befolgen der obigen Informationen ergeben.