//AdSense Auto ads

Es gibt 10 Haartypen! Wie kümmern Sie sich richtig um Ihr Haar

Lebensstil und Gesundheit

April 12, 2019 13:42 By Fabiosa

Haare können als eines ihrer wichtigsten Accessoires bezeichnet werden, wenn es darum geht einen Look zu kreieren. Es ist wichtig, die Struktur und den Typ Ihres Haares zu kennen, um es richtig pflegen zu können. Nur dann wird es auch ohne großen Aufwand gut aussehen! Stylist Andre Walker entwickelte ein Klassifizierungssystem, das aus 10 Haartypen besteht.

Haartypen

Es gibt 10 Haartypen! Wie kümmern Sie sich richtig um Ihr Haarcuppuccino / Shutterstock.com

  1. Glatt und dünn.
  2. Glatt und mitteldick.
  3. Glatt und dick.
  4. Wellig und dünn.
  5. Wellig und mitteldick.
  6. Wellig und dick.
  7. Lockig und locker.
  8. Lockig und dicht.
  9. Widerspenstig drahtig mit Lockentextur.
  10. Widerspenstig drahtig ohne Lockentextur.

Pflege der verschiedenen Haartypen

Weiterlesen: Der neueste Trend! Dieser Haarschnitt verbreitet sich wie ein Lauffeuer unter Prominenten Frauen!

Es gibt 10 Haartypen! Wie kümmern Sie sich richtig um Ihr Haarchild haircutSFROLOV / Shutterstock.com

Wie Sie sehen können, obwohl es 10 Typen gibt, es gibt 4 Hauptkategorien: gerade, wellig, lockig und widerspenstig. Auf diese Kategorien sollten Sie sich bei der Auswahl der Pflegeprodukte und der Art, wie Sie mit Ihrem Haar umgehen, verlassen. Vertrauen Sie uns, Sie werden einen Unterschied sehen!

Glattes Haar

Diese Art von Haar erfordert häufigeres Waschen, da es schnell fettig wird. Sie können auch Trockenshampoo verwenden, wenn Sie keine Zeit haben. Wählen Sie Shampoos und Spülungen, die zum Volumen beitragen, wenn es Ihren Haaren daran fehlt. Verwenden Sie beim Föhnen der Haare eine Rundbürste, um Volumen reinzubringen. Wenn Sie mitteldickes oder dickes glattes Haar haben, wählen Sie stufige Haarschnitte, um Bewegung in ihr Haar zu bringen. Wenn Ihr Haar dünn ist, wählen Sie gerade Haarschnitte.

Welliges Haar

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Публикация от Mari Ross (@charitob87)

READ ALSO: Hairstyles That Make Your Face Plump (With The Celebrities’ Examples)

Ihre Hauptaufgabe besteht darin, Volumen reinzubringen und zu vermeiden, dass sich das Haar kräuselt. Sie benötigen Spülungen und Shampoos mit einer feuchtigkeitsspendenden Wirkung oder Sie können Masken mit dieser Eigenschaft einmal pro Woche verwenden. Um solches Haar zu kontrollieren und die Feuchtigkeit zu bewahren, können Sie Haaröl oder -schaum in der Mitte der Haarlängen auftragen und in Richtung Spitzen verteilen. Föhnen Sie Ihr Haar, bis es fast trocken ist. Andernfalls kann sich statt natürlicher Wellen Frizz bilden. Denken Sie beim Haarschnitt daran, dass je kürzer Sie sie sich schneiden lassen, desto lockiger werden sie. Wenn Ihr Haar dünn ist, sollten Sie stufige Haarschnitte in Betracht ziehen. Dies werden dem Haar etwas Volumen verleihen.

Lockiges Haar

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Klaudia (@eadllyn) on

Die Aufgabe ist die gleiche – das Haar feucht zu halten. Sie können Shampoos und Spülungen auswählen, die speziell für lockiges Haar entwickelt wurden. Es ist besser, die Haare zu kämmen, wenn sie noch feucht sind, sonst wird es schwierig sein, sie schön zu stylen. Das Kämmen von feuchtem Haar kann für schöne Locken sorgen. Beim Haarschnitt gilt wieder: Je kürzer das Haar, desto lockiger wird es.

Widerspenstiges Haar

Wie bei den beiden vorherigen Typen ist es wichtig, das Haar mit Feuchtigkeit zu versorgen. Verwenden Sie geeignete Spülungen und Shampoos. Trocken Sie nach dem Waschen die Haare mit einem Handtuch ab. Sie brauchen keinen Haartrockner zu verwenden, da sonst Ihre Lockentextur kraus werden kann. Wenn Sie es nicht eilig haben, sollten Sie das Haar an der Luft trocknen lassen. Auch hier wiederholt sich der Effekt - je kürzer die Haare, desto chaotischer die Locken. Und vergessen Sie nicht, die Enden zu schneiden.

Nun kennen Sie die Besonderheiten Ihres Haartyps. Hören Sie auf unseren Rat und passen Sie gut auf Ihr Haar auf!


Dieser Artikel dient rein informativen Zwecken. Bevor einige dieser Informationen angewandt werden, sollte ein zertifizierter Experte zurate gezogen werden. Das Befolgen dieser Informationen kann gesundheitsschädlich sein. Die Redaktionsleitung verbürgt sich für keinerlei Ergebnisse und trägt keinerlei Verantwortung für Schäden und andere Konsequenzen, die sich aus dem Befolgen der obigen Informationen ergeben.