Fluch oder Segen? Rebecca Sharrock, 29, erinnert sich seit ihrem 12. Lebensjahr an alles!

Bist du der Meinung, dass das "perfekte Gedächtnis" eher Fluch oder Segen ist? Würdest du dich lieber an jeden einzelnen Moment in deinem Leben erinnern oder würdest du einige Dinge lieber vergessen?

Rebecca Sharrock hatte keine Wahl. Im Alter von 12 Jahren enteckte sie, dass sie sich an alles erinnern kann, was sie erlebt und gesehen hat, darunter auch an alle sieben Harry-Potter-Bücher und zwar Wort für Wort. Und ihre ersten Erinnerungen gehen sogar bis zu dem Tag zurück, an dem sie 12 Tage alt war, als ihre Mutter ein Bild von ihr machte!

Es ist zwar unglaublich, aber Rebecca kann sich an ihr erstes Lebensjahr erinnern und zwar an fast jede Minute: von dem juckenden Satinkleid, das sie trug bis, hin zu dem Minnie-Mouse-Spielzeug, das ihr Angst gemacht hatte.

Weiterlesen: Australische Zwillinge gaben 250.000 Dollar aus, um noch heißer zu werden, aber bald bereuten sie es

Die 29-jährige Frau leidet an einer extrem seltenen Krankheit, die als hyperthymestische Syndrom (HSAM) bezeichnet wird. Es gibt weltweit nur ca. 80 bekannte Fälle von HSAM!

Rebecca Sharrock erinnert sich nicht nur an jeden Tag in ihrem Leben und zwar an jedes Detail, sondern sie kann auch die Gefühle nacherleben!

Ich erinnere mich seitdem an jeden einzelnen Tag. Manchmal kann ich das Datum nicht genau benennen, weil ich noch nicht wusste, was Kalender sind, aber ich erinnere mich daran, was ich an diesem Tag getan habe, wie das Wetter war und so weiter.

Rebeccas übermäßige Gehirnaktivitäten verursachen bei ihr häufig Kopfschmerzen und führen zu Schlaflosigkeit, aber sie hat gelernt, sich dadurch zu beruhigen, indem sie in Gedanken die Harry-Potter-Bücher "liest", die sie Wort für Wort auswendig kennt. Dies hilft ihr beim Einschlafen.

Da jeder negative Vorfall ihren Tag ruinieren kann, befindet sich Rebecca derzeit in Therapie.

Weiterlesen: Was ist mit dem kleinen Herkules Richard Sandrak passiert und wie sieht der Kinder-Bodybuilder jetzt aus?

Ms. Sharrock lernt bei der Therapie, besonders schmerzhafte Erinnerungen zu unterdrücken und sich nicht von zufälligen Flashbacks ablenken zu lassen.

Ich verspüre dieselben Emotionen und dasselbe Adrenalin wieder, welche ich damals verspürt habe, als ich es erlebt habe, aber mein Bewusstsein und mein Verstand  sind die eines Erwachsenen.

Weil sie versucht, die Menschen für ihre Erkrankung zu sensibilisieren, hat Sharrock einen YouTube-Kanal ins Leben gerufen. Darin spricht sie über ihr Leben mit der Krankheit. Du findest sie auch in den sozialen Netzwerken.

Heute ist Rebecca Sharrock Autorin von zwei ebooks über die Themen HSAM sowie Autismus. Obwohl die Frau manchmal gerne ihr Super-Gedächtnis loswerden will, so sagt sie dennoch, dass die schönen Erinnerungen alles wieder wettmachen!

Bitte teile diesen Artikel mit deinen Freunden. Vielleicht befindet sich auch unter deinen Freunden eine einzigartige Persönlichkeit?

Weiterlesen: Ein kleines Moppelchen und ein attraktiver Engel stahlen allen anderen die Show. Rate mal, wer mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen konnte?