PSYCHOLOGIE

Schützen Sie sich gegen ihr Gift! Was Sie über Skorpione wissen müssen, um mit ihnen auszukommen

Date May 8, 2019 09:18

Skorpion ist ein Sternzeichen mit starkem Charakter. Sie sind zuversichtlich und würdevoll und wissen, was sie wert sind. Sie haben keine Angst, ihr Temperament zu zeigen, wenn sie mit anderen Menschen kommunizieren. Aber manchmal ist es einfach unerträglich, in der Gesellschaft von Skorpionen zu sein. Astrologen behaupten, um mit ihnen zurechtkommen und friedlich leben zu können, müssen Sie die Charaktereigenschaften dieses Sternzeichens kennen. Nachdem Sie sie einstudiert haben, können Sie sich vor ihren "giftigen Stichen" schützen und die positiven Seiten ihres Charakters genießen.

Wie man mit Skorpionen kommuniziert

1. Wenn ein Skorpion einen anstrengenden Tag hatte, kann er/sie sich selbstsüchtig verhalten. Geben Sie ihm/ihr ein bisschen Zeit, um allein zu sein.

2. Sagen Sie einem Skorpion immer die Wahrheit. Die schmerzvollste Wahrheit ist besser als die süßeste Lüge.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Публикация от Braina (@braina_tattoo)

3. Versuchen Sie nicht einmal, Vertreter dieses Zeichens zu manipulieren. Sie werden keinen Erfolg haben. Das einzige, was Sie bekommen würden, ist ein Feind!

4. Wenn ein stolzer Skorpion Sie um Hilfe bittet, bedeutet das, dass Sie ihm viel bedeuten.

5. Ihr Partner ist ein Skorpion? Stören Sie ihn/sie nicht, wenn er/sie Zeit mit Freunden verbringt!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Публикация от Frdbls (@frdbls)

6. Seien Sie darauf vorbereitet, dass dieses Zeichen nicht in der Lage ist, über etwas zu schweigen, was ihn/sie  unzufrieden macht.

7. Spielen Sie nicht mit ihren Gefühlen. Es kann ein schlechtes Ende nehmen.

Obwohl viele Menschen den Skorpion als schwieriges Zeichen betrachten, ist es in Wirklichkeit nicht so. Wenn Sie den richtigen Ansatz finden, wird Ihre Beziehung wunderbar sein. Teilen Sie diese nützlichen Richtlinien, um auch Ihren Freunden Tipps für Skorpione zu vermitteln!


Die Informationen in diesem Artikel dienen rein informativen Zwecken. Die Redaktionsleitung verbürgt sich für keinerlei Ergebnisse und empfiehlt nicht, dass sich die Leser vollständig auf die obigen Informationen verlassen.