//AdSense Auto ads

Höre auf deinen Körper: Ärzte nahmen die Beschwerden einer Schwangeren nicht ernst, die daraufhin einen leblosen Jungen zur Welt brachte

Familie und Kinder

February 8, 2019 13:30 By Fabiosa

Überall lauern Gefahren für uns und für unsere Kinder. Eltern müssen deswegen ständig auf der Hut sein. Auch die harmlosesten Dinge können sich zu einer ernstzunehmenden Lebensgefahr entwickeln.

Höre auf deinen Körper: Ärzte nahmen die Beschwerden einer Schwangeren nicht ernst, die daraufhin einen leblosen Jungen zur Welt brachteTomsickova Tatyana / Shutterstock.com

Eine Schwangerschaft ist für fast jede Frau die schönste Zeit ihres Lebens. Jedoch kann der Gesundheitszustand einer werdenden Mutter sehr fragil sein.

Weiterlesen: "Wunder geschehen": Der vermisste 3-jährige Junge überlebte im Wald und erzählte, dass er von einem Bären gerettet wurde

Höre auf deinen Körper: Ärzte nahmen die Beschwerden einer Schwangeren nicht ernst, die daraufhin einen leblosen Jungen zur Welt brachteNatalia Deriabina / Shutterstock.com

Die 20 Jahre alte Kristy Watson träumte davon, Mutter zu werden, aber ihre drei früheren Schwangerschaften resultierten in Fehlgeburten. Beim vierten Mal schien die junge Frau endlich Glück zu haben.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by ✖️ KRISTY WATSON ✖️ (@kristy__watson) on

Christie war bereits in der 26. Schwangerschaftswoche und freute sich sehr auf die Geburt ihres Babys.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by ✖️ KRISTY WATSON ✖️ (@kristy__watson) on

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by ✖️ KRISTY WATSON ✖️ (@kristy__watson) on

Jedoch fühlte sich Watson plötzlich unwohl. Sie litt ständig an Kopfschmerzen, Schwellungen und Druckspannungen. Die Ärzte nahmen die Beschwerden der Frau jedoch nicht ernst und versicherten ihr, dass dies normale Schwangerschaftssymptome seien.

Als Christie endlich eine Ultraschalluntersuchung erhielt, stellte sich heraus, dass das Herz ihres Babys nicht mehr schlug. Das Kind war in der 32. Schwangerschaftswoche an einer Präeklampsie gestorben. Dabei handelt es sich um eine ernstzunehmende Krankheit, an der sowohl Fötus als auch Mutter sterben können.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by ✖️ KRISTY WATSON ✖️ (@kristy__watson) on

Die Frau musste einen leblosen Jungen zur Welt bringen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by ✖️ KRISTY WATSON ✖️ (@kristy__watson) on

Die Präeklampsie hatte auch Christies Leben bedroht, aber glücklicherweise überlebte sie. Leider wird sie sich wohl kaum mehr von ihrem emotionalen Trauma erholen können.

Nachdem sie all dies durchmachen musste, empfiehlt Watson allen Müttern, auf ihren Körper zu achten, Tests zu machen und sich regelmäßig Ultraschalluntersuchungen unterziehen zu lassen, falls sich der Gesundheitszustand ändert. Auch wenn die Ärzte sagen, dass alles in Ordnung ist, so ist es dennoch besser, sich eine zweite Meinung einzuholen. Die mütterlichen Instinkte liegen meistens richtig.

Achte auf deine Gesundheit und auf die Gesundheit deiner Kinder.

Weiterlesen: 19-jähriges Mädchen behauptet, sie sei 9 Monate schwanger mit Jesuskind und macht einen Ultraschall in der Dr. Phil Show