//AdSense Auto ads

Rotes Haar und dunkle Haut: Genetik-Wissenschaftler verrät, wie ein Baby von Meghan Markle und Prinz Harry aussehen könnte

Promis

August 21, 2018 15:59 By Fabiosa

Prinz Harry und Meghan Markle haben kaum geheiratet, da fragen sich die Fans schon, wie ihr zukünftiges Baby wohl aussehen könnte.

Das sagt der renommierte russische Genetik-Wissenschaftler Evgeniy Lilin über das Thema.

Schwere Aufgabe

Prinz Harry sieht seinem Großvater - dem Ehemann von Königin Elizabeth II - Prinz Philip sehr ähnlich. Er hat auch diesen durchdringenden Blick in seinen blauen Augen, feurige Locken und ein charmantes Lächeln.

gettyimages

Meghans Vater hat britische, deutsche und irische Wurzeln, was ihre europäische Gesichtsform und ihre relativ helle Haut mit Sommersprossen erklärt. Von ihrer afroamerikanischen Mutter erbte die Herzogin von Sussex ihr dunkles gewelltes Haar und die braunen Augen.

gettyimages

Die Ehepartner sind so unterschiedlich, dass man sich ihren Nachwuchs gar nicht vorstellen kann - eine schwierige Aufgabe auch für die Genetiker!

Weiterlesen: Meghan Markle weigert sich, an den diesjährigen Emmy Awards teilzunehmen! Aber wieso?

Wie wird das zukünftige Baby aussehen?

gettyimages

Laut Aussage des Genetikers Evgeniy Lilin dürfte das Baby des berühmten Paares etwas auffallend aussehen.

Obwohl es kein Mulatte, sondern ein Terzerone mit nur einem Viertel der Gene afrikanischen Ursprungs sein wird, dominiert das Gen der dunklen Haut über dem Gen der weißen Haut. Das heißt, die Wahrscheinlichkeit, dass es weitergegeben wird, ist höher. Auf der anderen Seite hat Prinz Harry feuerrotes Haar, das ebenfalls ein seltenes und mächtiges Gen ist, von dem man auch erwartet, dass es weitergegeben wird. Höchstwahrscheinlich wird das Baby rote Haare, dunkle Haut und dunkle Augen haben. Es könnte den Anschein eines afrikanischen Typs haben.

Übrigens, wenn Meghan ein braunes Augen-Gen anstelle von zwei hat (niemand weiß es genau), besteht eine 50% Chance, dass das zukünftige Baby helle Augen hat!

Testen der Theorie

gettyimages

Wir haben die Theorie des Wissenschaftlers mithilfe der App BabyMaker getestet, die das ungefähre Aussehen Ihres Kindes zu bestimmen versucht.

Wir haben diese Fotos von Meghan und Harry hochgeladen...

gettyimages

Und - voila!

© BabyMaker

Wie Sie sehen können, stimmt in diesem Fall die App mit der Wissenschaft überein. Doch nur die Zeit wird die Wahrheit zeigen! Bis dahin teilen wir diese Bilder von Meghan Markles und Prinz Harrys zukünftigem Baby mit unseren Freunden!

Weiterlesen: Flirts, Küsse und Liebe: Die romantischsten Fotos von Prinz Harry und Meghan Markle