//AdSense Auto ads

"Sie werden dich bei lebendigem Leib auffressen." Das überraschende Reuegeständnis von Thomas Markle

Promis

August 27, 2018 14:57 By Fabiosa

Wir können uns nur vorstellen, wie die Herzen von Meghan Markle und Prinz Harry jedes Mal stocken, wenn der Name von Meghans Vater, Thomas Markle, in den Schlagzeilen zu lesen ist. Bestimmt ist ihr erster Gedanke: "Was hat er nun wieder gemacht, was hat er wem erzählt?" Es ist erstaunlich, wie der 74-Jährige die britische Königsfamilie so sehr ärgern kann.

gettyimages

Und wieder hat Mr. Markle die Königsfamilie zum Beben gebracht. Nach einer kurzen Pause tauchte Mr. Markle wieder in den Medien auf. Dieses Mal war sein Statement jedoch eine richtige Überraschung. Der Vater der Herzogin von Sussex trat als bußfertiger Mann auf, was sich stark von seinen früheren Auftritten in der Presse unterschied.

Today / YouTube

Thomas Markle gab zu, dass er nicht auf Prinz Harry gehört hatte, der ihn zu Beginn der Beziehung mit Meghan gebeten hatte, die Presse nicht zu kontaktieren und keine Interviews oder Kommentare zu geben. Mr. Markle erinnert sich:

Harry told me that I should never go to the press. That it would end in tears. He said, “They will eat you alive.” He was right.

Harry hat mir gesagt, dass ich niemals zur Presse gehen soll, dass ich in Tränen enden würde. Er hat zu mir gesagt: "Sie werden dich bei lebendigem Leib aufessen." Und er hatte recht.

Today / YouTube

Jedoch hörte der zukünftige Schwiegervater nicht auf ihn und nahm an inszenierten Fotoshootings teil (mit einem Buch über Großbritannien, beim Anprobieren eines Anzugs, etc.) und er gab Interviews mit einigen unhöflichen Kommentaren über die britische Königsfamilie ab, zu der Meghan nun gehört. Laut Thomas Markle war er verletzt und enttäuscht, dass er an der Hochzeit seiner Tochter keine Rede halten durfte.

Weiterlesen: Rotes Haar und dunkle Haut: Genetik-Wissenschaftler verrät, wie ein Baby von Meghan Markle und Prinz Harry aussehen könnte

gettyimages

Er bereut es ebenfalls, dass er die Unterhaltung mit Prinz Harry beendet hatte, als er im Krankenhaus behandelt wurde. Der Schwiegersohn erinnerte ihn an seine Bitte, die Presse nicht zu kontaktieren, um Schwierigkeiten zu vermeiden. Aber Thomas Markle sagte folgende Worte zu ihm:

Maybe it would be better for you guys if I was dead… then you could pretend to be sad.

Vielleicht wäre es besser für euch, wenn ich tot wäre... dann könntet ihr so tun, als wärt ihr traurig.

Nun ist ihm klar geworden, dass der Prinz die ganze Zeit recht gehabt hatte und er bereut seine Taten. Außerdem verspricht er, der Presse keine Interviews mehr zu geben und sein normales Leben weiterzuführen.

Der Kensington Palace lehnte es ab, die Aussagen von Mr. Markle zu kommentieren.

gettyimages

Wir sind keine Psychologen und Mr. Markle hat uns bestimmt nicht um eine Diagnose gebeten, aber dennoch lässt uns sein impulsiver Charakter daran zweifeln, dass er seine Taten "ernsthaft bereut". Oder hat er seine Meinung wirklich geändert?

Was denkst du über das überraschende Interview des Vaters? Teile uns deine Meinung in den Kommentaren mit.

Weiterlesen: Meghan Markle weigert sich, an den diesjährigen Emmy Awards teilzunehmen! Aber wieso?