Es können Welten zwischen zwei Lieben liegen: Körpersprache-Experte analysierte das Händchenhalten der Cambridges und der Sussexes

Promis

February 11, 2019 17:49 By Fabiosa

Wenn es um die Beziehungen berühmter Paare geht, sind es viele Menschen gewohnt, sich auf die Meinungen von Experten für Körpersprache zu verlassen. In Bezug auf die britische Königsfamilie haben sie bereits analysiert, wie sich Harry aufgrund seiner neuen Rolle als zukünftiger Vater verändert hat, sowie Meghans Bestrebung danach, im Mittelpunkt zu stehen, und sogar die Art, wie William und Kate ihr neugeborenes Baby behandelten.

Es können Welten zwischen zwei Lieben liegen: Körpersprache-Experte analysierte das Händchenhalten der Cambridges und der SussexesGetty Images / Ideal Image

Diese Paare werden oft miteinander verglichen. Besonders, weil die Cambridges zurückhaltend sind, während sich die Sussexes in der Öffentlichkeit ein bisschen wohler fühlen. In jüngerer Zeit geriet die Art, wie sich die Paare die Hände halten, in den Fokus der Experten. Judi James teilte ihre Meinung zu diesem Thema mit in einer Veröffentlichung im Express mit.

Es können Welten zwischen zwei Lieben liegen: Körpersprache-Experte analysierte das Händchenhalten der Cambridges und der SussexesGetty Images / Ideal Image

Sie bemerkte, dass Meghan und Harry Zuneigung und sogar Leidenschaft zeigen: Ihre Finger sind fast immer miteinander verwoben. Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Verbindung zwischen den Ehepartnern durch die Schwangerschaft der Herzogin noch enger wurde.

Es können Welten zwischen zwei Lieben liegen: Körpersprache-Experte analysierte das Händchenhalten der Cambridges und der SussexesPrince Harry Meghan Markle love body languageGetty Images / Ideal Image

Weiterlesen: Süße Bäuche! Wie unterscheidet sich der Mutterschaftsstil von Meghan Markle und Kate Middleton?

William und Kate können selten beim Händchenhalten gesehen werden. Durch die wenigen verfügbaren Bilder konnte James jedoch feststellen, dass sie einen "erzieherischen" Stil haben. In der Regel sind die Finger der Ehegatten in solchen Situationen nicht miteinander verwoben. Sie halten sich gegenseitig die Hand, so wie man einem Kind die Hand hält: die Hand als Zeichen des Schutzes von oben umfassen. Außerdem bemerkte sie bei keinem der Partner Anzeichen von Dominanz. William und Kate scheinen die Rollen je nach Situation, Entschlossenheit oder den Umständen gemäß zu wechseln.

Es können Welten zwischen zwei Lieben liegen: Körpersprache-Experte analysierte das Händchenhalten der Cambridges und der SussexesGetty Images / Ideal Image

Die Zeitschrift Elite Daily hat bemerkenswerte Expertenbeobachtungen zum Verhalten des Paares während der Taufe von Prinz Louis geteilt. Obwohl die Cambridges bereits drei Kinder haben, sind sie es gewohnt, Abstand voneinander zu halten und ihr Familienleben vor fremden Augen zu verbergen.

Es können Welten zwischen zwei Lieben liegen: Körpersprache-Experte analysierte das Händchenhalten der Cambridges und der SussexesGetty Images / Ideal Image

Harry und Meghan hingegen fühlen sich in der Öffentlichkeit viel wohler als Paar. Der Grund dafür könnte auch darin liegen, dass Markle sich immer noch an ihren neuen Status gewöhnte und unbewusst die Unterstützung ihres Mannes suchte.

Es können Welten zwischen zwei Lieben liegen: Körpersprache-Experte analysierte das Händchenhalten der Cambridges und der SussexesGetty Images / Ideal Image

Es können Welten zwischen zwei Lieben liegen: Körpersprache-Experte analysierte das Händchenhalten der Cambridges und der SussexesGetty Images / Ideal Image

Weiterlesen: "Machtlos": Prinz Harry ist verärgert darüber, wie wenig er in Bezug auf die Negativität um Meghan herum tun kann

Das Streben der Cambridges nach Privatsphäre war auch früher sichtbar. Sie nahmen selten an offiziellen Veranstaltungen teil, bei denen ihre Anwesenheit nicht obligatorisch war, und bevorzugten es, ihre Freizeit mit den Kindern zu verbringen. Wenn es um die Sussexes geht, hatten sowohl Harry als auch Meghan früher ein aktives soziales Leben geführt, weshalb sie es gewohnt sind, im Rampenlicht zu stehen. Dies kann auch erklären, warum sie sich in der Öffentlichkeit so entspannt fühlen.

Es können Welten zwischen zwei Lieben liegen: Körpersprache-Experte analysierte das Händchenhalten der Cambridges und der SussexesGetty Images / Ideal Image

Diese Unterschiede im Verhalten der Ehegatten mögen erheblich genug sein, um anzunehmen, dass sich die Sussexes mehr lieben als die Cambridges. Vergessen wir aber nicht die Tatsache, dass William und Kate mehr Chancen als Harry und Meghan haben, eines Tages den Thron zu besteigen, wodurch sie gezwungen werden, sich entsprechend zu benehmen.

Es können Welten zwischen zwei Lieben liegen: Körpersprache-Experte analysierte das Händchenhalten der Cambridges und der SussexesGetty Images / Ideal Image

Experten wissen es natürlich besser: die Körpersprache kann enthüllen, was Menschen zu verbergen versuchen. Aber ist es wirklich so wichtig, wenn ein Paar doch aus zwei Hälften eines Ganzen besteht? Denn die Hand eines geliebten Menschen zu halten, ist bereits wahres Glück, finden Sie nicht?

Weiterlesen: Nimmt sie sich Kate als Vorbild? Gerüchten zufolge will Meghan Markle eine 'Hypnobirth'