Barbarische Tradition im Herzen Europas nimmt jährlich Zehntausende Hundeleben

Tiere

February 4, 2019 13:41 By Fabiosa

Jedes Jahr werden Hunderttausende von Tieren getötet, gefoltert oder verhungert. Darunter sind Galgos, die spanischen Windhunde.

"Hopper hatte es nicht einfach nach seiner Beinamputation. Es war eine komplizierte Operation, was sich auch bei seiner Erholung zeigte. Aber er befindet sich derzeit an einem Wendepunkt und es sieht aus, als würden wir in die richtige Richtung gehen."

Wie haben diese erstaunlichen Kreaturen einen solch grausamen Umgang verdient?

Wie bei anderen misshandelten Tieren gibt es leider keine genauen Statistiken zu Galgos. In Spanien wird die Anzahl dieser nach Ende einer Jagdsaison zerstörten oder auf den Straßen zurückgelassenen Hunde auf 50.000 pro Jahr geschätzt!

Was ist ein Galgo?

Der spanische Windhund oder Galgo ist eine der ältesten Hunderassen. Sie sind friedlich, ruhig und sanft. Galgos sind im Allgemeinen freundlich zu anderen Hunden, Katzen und kleinen Kindern.

Weiterlesen: Ein echt kleiner Hund trifft extrem große Hunde – Dieses Video wird absolut deinen Tag retten

Sie sind sehr anhänglich und tolerant gegenüber übermäßig enthusiastischer Aufmerksamkeit von Kindern, weshalb sie sich als perfekter Familienhund eignen.

Galgos wurden leider speziell für die Jagd von Hasen gezüchtet. Und so wurde ihr Schicksal vorab entschieden. Die meisten dieser Hunde werden nicht älter als 3-4 Jahre ihre Besitzer töten sie unmittelbar nach Ende einer Jagdsaison.

Weiterlesen: Hunde-Tischtennis: Den Ball zurückschlagen ist eines der Lieblingsspiele für diesen Hund

Warum passiert das?

Das Schicksal der meisten Galgos ist tragisch. Sie werden in Massen gezüchtet, um besonders schnelle Hunde aufzutreiben. Dies sagt Tina Solera, die Gründerin der Galgo-Rettungsorganisation:

"Hunde werden in vielen Teilen des Landes [Spanien] oft in furchtbaren Bedingungen gehalten, im Freien in kleinen Betonbunkern gefesselt und gerade genug gefüttert, um sie am Leben zu erhalten - und begierig genug, um bei Wettbewerben einen Vorteil zu haben. Wir hatten Galgueros, die 70. 120 Galgos hatten, die von Chips und Brot lebten und sich unmittelbar vor dem Tod gegenseitig fraßen."

Um Galgos auf Geschwindigkeit zu trainieren, nehmen Jäger normalerweise 12 bis 15 Hunde, binden sie an der Rückseite eines Motorrads oder Autos fest und zwingen sie zum Laufen. Es ist unnötig zu sagen, dass einige von ihnen es nicht schaffen.

Es ist schwer zu sagen, wie viele Galgos jedes Jahr sterben, weil niemand weiß, wie viele geboren wurden. Die Hunde werden selten kastriert oder sterilisiert, und diese unkontrollierte Zucht führt zu einer großen Anzahl verworfener Galgos sowie die Tatsache, dass die Hund nur innerhalb einer so kurzen Zeit von Nutzen sind. Angesichts einer 7-monatigen Pause zwischen den Jagdsaisons ist es für die Besitzer billiger und einfacher, die Jagdhunde loszuwerden und im nächsten Jahr neue zu züchten.

Ein Galgo ist ein hervorragender Windhund im Alter zwischen 8 Monaten und 2 Jahren. Im Alter von 3-4 Jahren sind sie im Allgemeinen nicht schnell genug für die Jagd und daher "nutzlos". Im besten Fall werden sie ausgesetzt; im schlimmsten Fall sadistisch getötet. Und die Grausamkeit dieser Taten wird Sie schaudern lassen.

Wie kommen sie zum Ende?

Nach 1-2 Jagdsaisons werden noch sehr junge Galgos getötet. Und einige Besitzer setzen die Hunde "aus Freundlichkeit" einfach mit gebrochenen Beinen im Wald aus, damit sie nicht nach Hause finden können.

Sie lassen nur einige Weibchen für die Zucht am Leben. Dies erklärt die Tatsache, dass erwachsene Galgos, die von Tierschützern gerettet werden, hauptsächlich Weibchen sind.

Was kann dagegen getan werden?

Wenn Sie Freiwilligen helfen möchten, die hart daran arbeiten, Galgo-Hunde zu retten, können Sie Folgendes tun:

1. Adoptieren Sie einen Galgo aus einem Tierheim in Spanien

Seien Sie jedoch darauf vorbereitet, dass der Hund Zeit und Geduld braucht, um Menschen wieder zu vertrauen. Er hat so viel durchmachen müssen!

2. Nehmen Sie einen Galgo für eine Weile auf

Wenn Sie keinen Hund adoptieren können, können Sie ihm vielleicht eine vorübergehende Unterkunft anbieten? Es gibt ihm die Möglichkeit, sich zu erholen, bis er einen dauerhften Besitzer findet.

3. Sammeln Sie spenden

Die meisten Organisationen, die an der Rettung von Galgos beteiligt sind, sind gemeinnützig und auf Spenden von Tierliebhabern angewiesen. Spendensammeln ist für diesen Beweggrund gleichermaßen wichtig.

Sie können Galgo- Hunden sogar von zu Hause aus helfen! Treten Sie gemeinnützigen Organisationen in sozialen Netzwerken bei und verfolgen Sie ihre Arbeit. Bitte verbreiten Sie die Notlage der Galgos, indem Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden teilen!

Oder vielleicht lebt bereits ein geretteter Spanier bei Ihnen? Erzählen Sie uns ihre Geschichte und teilen Sie ein Foto in den Kommentaren!

Weiterlesen: Nein zu Tiermissbrauch: Besitzer bringt 3 Shih Tzus ins Tierheim, um sie einzuschläfern, stattdessen erlebten die Hunde eine erstaunliche Verwandlung