WIRKLICHES LEBEN

Diese Kinder Hatten So Viel Angst Vor Ihrer Mutter, Dass Sich Diese Tochter Erst Im Erwachsenenalter Traute, Ihr Einen Wütenden Brief Zu Schreiben

October 4, 2018 16:12

Im Kindesalter bemerken wir nicht, wie viel unsere Mütter für uns tun. Erst mit der Zeit verstehen wir die Dankbarkeit, die sie verdienen. Wir sollten ihre Liebe und Fürsorge anerkennen!

Hier kannst du den Brief einer erwachsenen Frau an ihre Mutter lesen."Ich hatte die schlimmste Mutter der Welt,” so beginnt der Brief.

Wenn andere Kinder morgens Süßigkeiten zum Frühstück bekamen, machte sie mir Haferbrei, Eier und Toast. Wenn andere Kinder in der Schulkantine Limonade und Süßigkeiten kauften, musste ich ein selbstgemachtes Sandwich essen. Kannst du dir vorstellen, wie doof ich das fand? Nur eine Sache tröstete mich: ich war nicht allein. Meine Schwester und meine beiden Brüder hatten dieselbe schreckliche Mutter!

Topgun Studio / Shutterstock.com

Wenn wir nach draußen zum Spielen gingen, mussten wir ihr genau sagen, wann wir zurückkommen würden. Wir durften nicht zu spät kommen, Sie zwang uns, jeden Tag saubere Kleidung anzuziehen. Andere Kinder trugen tagelang dieselben Klamotten. Einige von ihnen machten sich über uns lustig, weil unsere T-Shirts und Kleider maßgeschneidert waren.

kornnphoto / Shutterstock.com

Aber das ist noch nicht alles! Mama war ein Freund strenger Disziplin. Auch wenn wir nach 21 Uhr ins Bett gingen, sollten wir dennoch um 8 Uhr morgens aufstehen.

nazir studio / Shutterstock.com

Sie zwang uns dazu, das Geschirr abzuwaschen, die Bettwäsche zu wechseln, Essen zu machen und andere Arbeiten im Haushalt zu erledigen. Manchmal kam es mir so vor, als würde sie nachts nicht schlafen, sondern sich noch schlimmere Arbeiten für uns ausdenken.

Rijin Lucas / Shutterstock.com

Mama zwang uns dazu, die Wahrheit zu sagen und nichts als die Wahrheit! Wenn unsere besten Freunde nicht in die Schule mussten, weil sie einen kleinen Kratzer hatten, gingen wir dennoch hin und bekamen Bestnoten.

Nach der Schule durften wir uns nicht ausruhen. Zwei von uns Geschwistern erhielten einen Universitätsabschluss; keiner von uns hatte je Probleme mit dem Gesetz. Nun versuche ich ebenfalls, meine Kinder zu erziehen. Wenn sie sagen, dass ich "böse" bin, fühle ich mich ein wenig stolz. Ich lächle weil ich froh darüber bin, dass meine Mutter die "schrecklichste" von allen war. Vielen Dank Mama! Wir lieben dich!