PSYCHOLOGIE

Ein paar Tipps, die können Kleidung haltbar machen

June 6, 2017 10:49

Weiße Kleidungsstücke sind wesentliche Gegenstände unserer Garderobe und das ist unbestreitbar. Sie passen zu fast allem, strahlen einen Hauch von Kultiviertheit aus und sind perfekt für das bevorstehende wärmere Wetter. Allerdings ist deren Pflege schwierig und im Laufe der Zeit können sie eine hässliche gelbliche Farbe annehmen. Dies geschieht wegen des Schweißes oder des unsachgemäßen Waschens, aber was auch immer die Ursache ist, es gibt eine Lösung. Hier werden wir Ihnen 4 Tricks mit Produkten zeigen, die Sie zu Hause haben und die Ihre Kleider so weiß aussehen lassen werden, wie sie waren, als sie neu waren.

Africa Studio / Shutterstock.com

1. Weißer Essig

Weißer Essig bringt die ursprüngliche weiße Farbe zurück und hilft, die Kleidungsstücke weicher zu machen. So sparen Sie sie sich Weichspüler. Alles was Sie tun müssen, ist eine halbe Tasse Essig mit einem Liter Wasser zu mischen. Dann lassen Sie das Kleidungsstück für 40 Minuten darin einweichen und schon sind Sie fertig.

2. Spülmittel und Wasserstoffperoxid

ilozavr / Shutterstock.com

Dieser Trick wird empfohlen, um Wolle und feine Stoffe zu bleichen. Mischen Sie eine Viertel Tasse Spülmittel mit einer Viertel Tasse Wasserstoffperoxid und zwei Litern Wasser. Tauchen Sie das Kleidungsstück für 30 Minuten darin ein waschen Sie es dann normal. Hierbei ist es wichtig, ein hochwertiges Spülmittel zu verwenden.

3. Backpulver und Zitrone

Das ist perfekt für die Beseitigung von Schweißflecken im Achselbereich. Geben Sie einen Esslöffel Backpulver auf den Fleck und reiben Sie ihn dann mit einem Stück Zitrone ein. Wenn die Zitrone ihre Säfte abgegeben hat, lassen Sie das Ganze für 15 Minuten einwirken und spülen Sie es dann aus.

4. Zitronenscheiben

Wstockstudio / Shutterstock.com

Wenn Sie lediglich Ihre beschmutzten Kleider bleichen wollen, ist die Zitrone Ihr Freund. Schneiden Sie zwei Zitronen in Scheiben und legen Sie diese in einen Liter kochendes Wasser. Tauchen Sie die Kleidungsstücke ein und lassen Sie sie für 40 Minuten einweichen. Dann fahren Sie mit Ihrem gewöhnlichen Waschgang fort.

5. Wasserstoffperoxid und Ammoniak

Dieser Trick ist aufgrund der Zutaten ein wenig aggressiver als die anderen. Seien Sie vorsichtig bei der Verwendung von Chemikalien und vermeiden Sie sie auf empfindlichen Kleidungsstücken. Mischen Sie vier Tropfen Ammoniak und eine Viertel Tasse Wasserstoffperoxid mit einem Liter Wasser. Dann legen Sie die Kleidungsstücke, die Sie bleichen möchten, für 10 Minuten in die Mischung und spülen Sie sie wie üblich aus.

6. Rohmilch

Milch ist ideal um Tischdecken und Vorhänge aufzuhellen, da sie diese gleichzeitig auch sehr weich macht. Denken Sie daran, Rohmilch zu verwenden und lassen Sie die Kleidungsstücke für ein bis zwei Stunden darin einweichen, das ist mehr als genug.

7. Waschmittel, Zitrone und Salz

Diese Mischung eignet sich hervorragend zum Entfernen von Schweißflecken an den Achselhöhlen oder am Kragen. Mischen Sie den Saft von drei Zitronen, einer Viertel Tasse Waschmittel und einen Esslöffel Salz mit zwei Litern Wasser. Dann lassen Sie die Gewänder für 40 Minuten einweichen und spülen Sie sie wie gewohnt aus.


Dieser Artikel dient rein informativen Zwecken. Einige Produkte und Themen, die in diesem Artikel diskutiert werden, können eine allergische Reaktion auslösen und schädlich für deine Gesundheit sein. Vor dem Befolgen dieser Informationen sollte ein Techniker/Experte zurate gezogen werden. Die Redakteure sind für keinerlei Schäden sowie andere Konsequenzen verantwortlich, die sich aus dem Befolgen von Methoden, Produkten oder Informationen ergeben, welche in diesem Artikel beschrieben werden.