PSYCHOLOGIE

Weißes Meer: Der salzigste Ort auf der Erde und die Hauptattraktion von Bolivien

October 12, 2018 18:56

Der Salar de Uyuni befindet sich im Südwesten von Bolivien und ist die höchst gelegenste Salzplatte des Andenhochlandes. Er besitzt 10 Millionen Tonnen Salz und ist eines der größten Lithium-Reservate der Erde.

reisegraf.ch / Shutterstock.com

Dieser magische Ort erstreckt sich über 10.000 Quadratkilometer und liegt auf einer erstaunlichen Höhe von 3,6 Metern über dem Meeresspiegel.

Junne / Shutterstock.com

Der Salar de Uyuni ist aufgrund des getrockneten Salzes auch als weißer See bekannt. Für Touristen ist er eine der Hauptattraktionen des Kontinents.

Henner Damke / Shutterstock.com

Obwohl die Wissenschaft einige Erklärungen dazu hat, wann und wie sich der Salzsee geformt hat, behaupten die Aymara, ein indigenes Volk, das diese Region bewohnt, dass diese Salzplatte durch göttliches Eingreifen entstand.

Sara Winter / Shutterstock.com

Dem Mythos zufolge waren Tunupa, Kusku und Kusina, die drei Berge, die den Salzsee umgeben, drei Götter in der vorgeschichtlichen Zeit.

Olga Gavrilova / Shutterstock.com

Die Geschichte lautet, dass Kusku der Ehemann von Tunupa war, aber er betrog sie mit Kusina und brannte schließlich mit ihr durch.

 

Tunupas Schmerz war unendlich genauso wie ihre Tränen. Ihre Tränen formten den Salzsee.

 

Wenn du also auf der Salzplatte läufst, erinnere dich daran, dass du auf den Tränen einer leidenden Frau herum trittst; ihre Qual hat nie ein Ende genommen.

Es heißt, man kann sie immer noch weinen hören.