5 Ursachen von Blutklümpchen während der Periode einer Frau

Neuigkeiten

November 27, 2017 16:46 By Fabiosa

Die weibliche Periode kann sich von einem zum anderen Monat ändern. Diese Veränderungen zeigen sich in der Konsistenz, Häufigkeit und Farbe. Eine andere Form von Veränderungen können auch Blutklümpchen sein. Tatsächlich sagen Spezialisten, dass Frauen während ihrer Periode eben solche Blutklümpchen haben können und diese nicht immer gefährlich sein müssen. Es ist sogar oft ganz normal.

Obwohl es normal sein kann, dass man während der Menstruation solche Blutklümpchen ausscheidet, darf man nicht vergessen, dass manche Krankheiten und Störungen eben dieses Symptom vorweisen. Heute erklären wir 5 mögliche Gründe warum du während deiner Periode vielleicht solche Blutklümpchen hast.

1. Perimenopause.

Perioden mit hohem Aufkommen von Blutklümpchen können ein Hinweis auf Perimenopause sein, den körperlichen Zustand vor der Menopause. In der Perimenopause ändern sich die Progesteronwerte. Dieses Hormon reguliert zusammen mit Östrogen den menstruellen Zyklus und gibt monatlich die nötige Menge Gebärmutterschleimhaut ab. Während der Perimenopause steigen die Östrogenwerte viel mehr als normalerweise. Deswegen wird viel mehr Gewebe von der Gebärmutterschleimhaut abgegeben. Dadurch kommt es zu mehr Verklumpung während der Periode.

2. Fehlgeburt.

Einige Experten schätzen, dass zwischen 15 und 20 % der schwangeren Frauen vor der zwanzigsten Woche eine Fehlgeburt haben. Andere Spezialisten behaupten, dass diese Zahl in Wahrheit viel größer ist, da viele Frauen gar nicht wissen, dass sie schwanger sind und eine Fehlgeburt haben, ohne es zu bemerken. In anderen Worten sind die Blutklümpchen ein abgegangener Fötus.

Aber keine Panik. Es gibt viele weitere hormonelle Schwankungen, welche Blutklümpchen während der Menstruation verursachen können.

3. Uterusmyome.

Uterusmyome sind gutartige Tumore, welche im Uterus wachsen. Obwohl sie gutartig sind, solltest du sie trotzdem nicht ignorieren, da sie Bauchschmerzen, Druck auf der Blase und Perioden mit vielen Blutklümpchen verursachen können.

 4. Empfängnisverhütungsmittel.

Jede Frau reagiert anders auf hormonelle Verhütungsmittel (wie die Pille) oder nicht-hormonelle Methoden (wie die Kupferkette). Eine Reaktion darauf kann ein Zustand namens Menorrhagie sein. Das hauptsächliche Symptom der Menorrhagie sind Perioden mit Blutklümpchen, die länger als 7 Tage anhalten.

5. Vererbte Anomalien.

Es gibt einige Erbkrankheiten die dazu führen, dass der Mensch mehr blutet. Ein Beispiel ist die Von Willebrand Krankheit. Menschen, die an dieser Krankheit leiden, können Perioden mit vielen Blutklümpchen haben. Außerdem treten Symptome wie Nasenbluten, blaue Flecken und blutiges Zahnfleisch auf.

Wenn du Blutklümpchen während deiner Periode hast, heißt das aber noch lange nicht, dass du eine dieser Krankheiten hast. Es kommt ganz auf das Krankheitsbild und welche Symptome du zusätzlich zu den Blutklümpchen während deiner Periode hast an.

Wir empfehlen, wenn du irgendwelche schweren Veränderungen in deinem Zyklus bemerkst, wie zum Beispiel schlimme Schmerzen oder sehr viel Blutklümpchen, welche du davor noch nicht gehabt hast, dass du deinen Arzt aufsuchst und die nötigen Tests durchführen lässt.

Quelle: Cosmopolitan, Bustle


Dieser Beitrag dient ausschließlich Informationszwecken. Behandle dich nie selbst und konsultiere in jedem Fall einen zertifizierten Gesundheitsexperten, bevor du irgendeine Information umsetzt, die in diesem Beitrag gezeigt wird. Die Redaktionsleitung garantiert für kein Ergebnis und übernimmt keinerlei Verantwortung für Schäden, die durch das Befolgen der Informationen, die in diesem Beitrag genannt werden, auftreten können.