PSYCHOLOGIE

Den Psychologen zufolge, gibt es 4 Abschnitte im Leben. Und im Laufe unseres gesamten Lebens, können wir mehrmals zu einer dieser Phasen zurückkehren

November 28, 2018 18:05

Das Leben ist wie eine große Reise und während wir es leben, machen wir einige grundlegende Veränderungen durch. Manche Menschen benutzen Wörter wie Krise oder Erwachsensein, um zu definieren, wo wir glauben, uns in unserem Leben zu befinden. Allerdings hat es oft nichts mit dem Alter zu tun. Laut des Schweizer Psychologen, Carl Jung, haben diese Lebensabschnitte damit zu tun, wer wir als Menschen sind und welche Motivation uns bewegt. Zudem bewegen wir uns, im Laufe unseres ganzen Lebens, oft vorwärts und rückwärts zwischen diesen Phasen.

1. Der Athlet

Dragon Images / Shutterstock.com

Der Athlet ist die Phase in unserem Leben, in der wir alles absorbieren. Es gibt Menschen, die diese Phase nie verlassen oder die oft zu ihr zurückkehren. Von den 4 Stufen neigt diese dazu, die am wenigsten reife zu sein. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sie uns von unserem Körper und unserem Aussehen besessen macht. Die Athletenphase kann narzisstisch, kritisch oder sogar beides sein. Jugendliche sind das typische Beispiel dafür.

2. Der Krieger

Astro Star / Shutterstock.com

Während wir im Leben voran schreiten, gelangen wir in die Kriegerphase. Hier beginnen wir, Verantwortung zu übernehmen und den Wunsch zu erlangen, die Welt zu erobern. Ganz plötzlich können wir die Ziele sehen, die wir erreichen wollen, und die Eitelkeit der Athletenphase beginnt zu verblassen. Die Kriegerphase ist auch diejenige, die die Menschen am ehesten in das Leben zurück bringt, in dem sie sich neu erfinden.

Weiterlesen: Allen Chancen zum Trotz: Eine Frau hat mit 55 Drillinge geboren und nicht den Rat angenommen, eines der Babys abzutreiben

3. Deklaration

Yuganov Konstantin / Shutterstock.com

Wenn die Kriegerphase unseres Lebens zu Ende geht, beginnen wir uns zu fragen, was wir für andere getan haben. Diese Phase steht oft im Zusammenhang mit der Kindererziehung, denn der Schwerpunkt liegt auf ein besseres Leben für sie. Für viele Menschen ist die Deklarationsphase mehr als eine Verbindung zur Kindererziehung und geht darum, ein Erbe oder nach dem Leben etwas zu hinterlassen. Die Deklarationsphase ist eine Zeit, um darüber nachzudenken, was Sie erreicht haben und wie Sie voranschreiten können. Nicht nur für Sie selbst, sondern auch für andere in Ihrem Leben. Was die Reife betrifft, so ist die Deklarationsphase ein großer Schritt nach vorne.

4. Der Geist

Rido / Shutterstock.com

Die letzte Phase des Lebens ist die spirituelle Phase. In dieser Phase erkennen wir, dass wir mehr sind als das, was wir angesammelt haben: sei es Geld, Freunde, Besitztümer, gute Taten oder Meilensteine. Wir sind geistige Wesen. Wir erkennen, dass wir geistige Wesen auf einer Lebensreise sind, die keinen wirklichen Anfang oder kein Ende hat. Die spirituelle Phase zeichnet sich durch ein Gefühl aus, "Ihren eigenen Verstand zu verlassen" und sich darauf zu konzentrieren, was auf uns jenseits des Physischen wartet. Es geht darum, Licht und Räume abzugeben, ohne zu besitzen, ohne in Erwartung zu handeln, ohne zu versuchen zu kontrollieren: das ist die ultimative Tugend.

Weiterlesen: Was der Geburtsmonat einer Frau über sie sagen kann

 


Die Informationen in diesem Artikel dienen rein informativen Zwecken und ersetzen keine Ratschläge eines zertifizierten Experten.