In Le Rosey können die Schüler in einem privaten See schwimmen, in den Bergen wandern und über das eigene soziale Netzwerk der Schule kommunizieren

Inspiration

November 28, 2018 19:14 By Fabiosa

Das Schweizer Internat Institut Le Rosey ist wie Hogwarts für reiche Menschen. Das Schulgeld kostet hier pro Jahr 100.000 Pfund, was doppelt so teuer ist wie die königlichen Schulen Eton und Harrow. Zweifellos können nur Scheichs, Könige, Ölmagnate und Hollywood-Berühmtheiten ihre Kinder in so eine prestigeträchtige Schule schicken. Hier erzählen wir dir, wie die Kinder in dieser Mega-Elite-Schule erzogen werden.

 

Das Institut Le Rosey ist die älteste und prestigeträchtigste Bildungseinrichtung der Schweiz. Diese fürstliche Schule wurde im Jahre 1880 gegründet. Bis zum heutigen Tage befindet sich die Schule in einem mittelalterlichen Schloss aus dem 14. Jahrhundert namens Château du Rosey.

 

Le Rosey ist die einzige Schule, bei der der Veranstaltungsort der Schulstunden von den Jahreszeiten abhängt. Es gibt zwei Schulgelände: das Sommer-Schulgelände..

und das Winterschulgelände.

 

Die Schüler segeln im Sommer auf dem Genfer See und gehen im Winter in den Bergen Snowboarden.

 

 

Das Institut Le Rosey bereitet die Schüler auf die besten Bildungseinrichtungen der Welt vor. Der Unterricht wird in zwei Sprachen abgehalten: Englisch und Französisch. Jeder Schüler kann bis zu 4 Fremdsprachen lernen.

 

 

Keine Klasse hat mehr als 10 Schüler. Das Verhältnis von Lehrern zu Schülern beträgt 1 zu 5. Die Philosophie der Schule konzentriert sich auf "vielseitige Belesenheit": zu gleichen Teilen akademische Bildung, ästhetische Entwicklung und ein exzellenter körperlicher Zustand.

 

 

Es gibt in Le Rosey ein Spa-Center, einen Stall, eine Konzerthalle mit tausend Sitzen, ein Fußballfeld und Yachten.

 

 

Kinder aus der ganzen Welt gehen auf dieses Internat: ca. 400 Schüler aus 63 Ländern. Die Schüler sind zwischen 7 und 18 Jahren alt.

 

 

Der Snobismus ist das größte Problem der Schule. Michael Gray, der Rektor der Schule, erinnert sich daran, dass es in der Geschichte der Schule mehrere Exzesse gegeben hat, darunter Mobbing und andere Arten von Aggressionen. Nun ist der Auswahlprozess strenger, sodass nur die talentiertesten und vielversprechendsten Kinder zugelassen werden.

 

Le Rosey ist eine abgeriegelte Schule. Die Kinder leben das ganze Jahr über hier. Sie gehen nur in den Ferien nach Hause. Schon seit frühester Kindheit wird den Kindern dieser Schule beigebracht, mit ihrem sozialen Umfeld zu kommunizieren. Manche von ihnen finden hier Freunde für's Leben. Die Schule hat sogar ihr eigenes soziales Netzwerk!

 

Sir Roger Moore und Elizabeth Taylor schickten ihre Kinder auf diese Schule. John Lennons Sohn Sean war ebenfalls ein Schüler dieses Internats, ebenso der Herzog von Kent und Winston Spencer Churchill, der Enkel des britischen Premierministers zu Zeiten des Zweiten Weltkriegs.

 

 

Was denkst du über dieses Internat? Teile deine Gedanken in den Kommentaren!