INSPIRATION

Eine junge Dame wandte sich an ihre Großmutter, um ihr anzuvertrauen, wie schwer alles für sie war.

August 2, 2017 09:56

Eine junge Dame wandte sich an ihre Großmutter, um ihr anzuvertrauen, wie schwer alles für sie war. Sie wusste nicht, wie sie ihre Ziele erreichen sollte und war kurz davor aufzugeben. Sie war erschöpft. Auch wenn scheinbar ein Problem gelöst war, klopfte sofort wieder ein neues Problem an der Tür an.

Ihre Großmutter schaute in die Küche. Sie füllte drei Töpfe mit Wasser. In den Ersten legte sie Karotten, in den Zweiten Eier und in den Dritten Kaffeebohnen. Sie ließ sie eine Weile kochen, ohne dazu etwas zu sagen.

Halfpoint / Shutterstock.com

Nach 20 Minuten stellte sie den Herd ab. Sie schüttete die Karotten auf einen Teller und machte das Gleiche mit den Eiern und den Kaffeebohnen. Sie bat ihre Enkeltochter um eine Aussage, was sie sah.

Karotten, Eier und Kaffee, sagte sie.

Sie bat sie, die Karotten anzufassen. Sie tat es und fühlte, dass sie weich geworden waren. Dann bat sie sie, ein Ei zu nehmen und es zu brechen. Nachdem das Ei gebrochen war, war es gekocht und hart.

Dann bat sie sie einen Schluck des Wassers zu nehmen, in dem die Kaffeebohnen kochten. Das Mädchen lachte und nahm den leckeren Duft wahr und fragte danach: Großmutter, was bedeutet das alles?

Alexander Raths / Shutterstock.com

Die Großmutter erklärte, dass die drei Dinge den gleichen Bedingungen ausgesetzt waren, doch jedes davon reagierte unterschiedlich. Zuerst war die Karotte hart und fest. Nachdem sie dann im Wasser kochte wurde sie weich und zart. Das Ei war vorher gebrechlich und wurde hart, nachdem es im Wasser zum Kochen gebracht wurde.

Die Kaffeebohnen allerdings sind einzigartig. Nachdem sie die gleiche Zeit im kochenden Wasser waren, wie die anderen Dinge auch, war das einzige was sich verändert hatte, das Wasser.

Welches von den drei Dingen bist du?, fragte sie ihre Enkeltochter. Wenn du Schwierigkeiten gegenüberstehst, wie reagierst du? Bist du eine Karotte, eine Ei oder eine Kaffeebohne?

Voronin76 / Shutterstock.com

Bist du die Karotte, die stark wirkt, doch in Zeiten von Schmerz und Rückschlägen schwach wird und ihre Stärke verliert? Oder bist du ein Ei, das zunächst ein weiches Herz hat, doch nach einem Todesfall, einem gebrochenen Herzen, Betrug oder einer anderen schwierigen Erfahrung, hart und unzerbrechlich wird? Du wirkst vielleicht so nach außen, aber tief in dir drinnen, bist du überhaupt nicht empfindlich und gebrechlich und völlig hart.

Oder bist du wie die Kaffeebohnen? Trotz der Hitze, des Schmerzes und der schweren Momente änderst du dich nicht, sondern sie wandeln sich und machen die Welt zu einem besseren Ort. In den schlimmsten Momenten fahren sie auf Höchsttouren auf und zeigen dann ihre besten Eigenschaften. Auch wenn sie am Boden sind, zerstört und zermahlen, ihr Aroma, ihre Eigenschaften und ihre Aufgabe bleiben und sie werden weiterhin ihr Bestes geben.

Sei immer die Kaffeebohne!