PSYCHOLOGIE

Mit diesen nützlichen Tipps wirst du unangenehme Gerüche im Kühlschrank los

August 30, 2017 10:02

Manchmal ist es so, dass wir einen schlechten Geruch wahrnehmen, der aus dem Kühlschrank kommt. Das kann verschiedene Ursachen haben. Ein neuer Kühlschrank kann zum Beispiel einen unangenehmen Geruch abgeben. Wenn der Kühlschrank nicht neu ist, dann kann der Geruch von einem Produkt kommen, das sich darin befindet. Auch wenn du meinst, du hast den Kühlschrank gründlich gereinigt, der Geruch kann trotzdem weiterhin da sein. Doch keine Sorge. Hier sind einige Produkte, die du in deinem Kühlschrank lassen solltest. Sie werden die schlechten Gerüche aufnehmen und dein Kühlschrank wird wieder wie neu sein.

1. Backpulver.

Luis Echeverri Urrea / Shutterstock.com

Backpulver neutralisiert Gerüche, wenn man es in eine Tasse schüttet und in eines der Fächer im Kühlschrank stellt. Diesen Vorgang kann man nach einem Monat wiederholen.

2. Weißweinessig

focal point / Shutterstock.com

Am besten kann man damit Käsegeruch bekämpfen. 20 cl Weißweinessig in eine Schüssel gießen und zwei Wochen im Kühlschrank stehen lassen. Gelegentlich kann dieser Schritt wiederholt werden, falls notwendig.

3. Kaffeesatz.

Nor Gal / Shutterstock.com

Das beseitigt ebenfalls unangenehme Gerüche. Schütte ihn in eine Schüssel und stelle es in den Kühlschrank, bevor es trocknet.

Das sind die häufigsten Produkte, doch es gibt auch eine Menge anderer Produkte, die dir dabei helfen, wie zum Beispiel Zitrone, Zwiebel oder Haferflocken. Abgesehen davon, solltest du nicht vergessen, deinen Kühlschrank monatlich zu reinigen, denn schlechte Gerüche können aufgrund verdorbener Essensreste entstehen.