NEUIGKEITEN

„Das Vermögen nach Kardashian-Art“: Piers Morgan kritisiert Meghan Markle für ihre Millionen-Euro-Hausrenovierung

June 27, 2019 14:31

Piers Morgan verglich Meghan Markle mit Kim Kardashian wegen der übertrieben teuren Renovierung ihres Hauses im Wert von 2,6 Millionen Euro. Piers meint, die Herzogin sollte ihren „extravaganten Lebensstil“ einschränken, wenn sie keine Probleme mit den Steuerzahlern haben möchte.

Glaubt sie, dass sie Kim Kardashian ist?

Der Moderator von Good Morning Britain, Piers Morgan, äußert sich erneut, da er offensichtlich mit Meghan Markles Verhalten als Mitglied der königlichen Familie unzufrieden ist. Was hat Meghan dieses Mal falsch gemacht?

Anfang dieser Woche wurde bekannt, wie viel Geld das Sussex-Paar für die Renovierung des Frogmore Cottage ausgaben. Laut einem Bericht des Sovereign Grant gaben Meghan und Harry mindestens 2,6 Millionen Euro für die vollständige Umgestaltung ihres Hauses aus.

Nachdem diese Informationen ans Licht kamen griff Piers Morgan die Herzogin wegen ihrer enormen Ausgaben und ihres „extravaganten Lebensstils“ an. Der Journalist verglich Meghan sogar mit Kim Kardashian in seiner Kolumne in der Daily Mail.

Piers schrieb:

Meghan möchte all den Ruhm und das Vermögen nach Kardashian-Art, die mit einem königlichen Titel einhergehen, aber sie möchte, dass die Steuerzahler dafür aufkommen.

Und noch etwas…

Morgan warf der frischgebackenen Mutter auch vor, den Staatsbesuch von Donald Trump nur ausgelassen zu haben, weil sie ihn „nicht mag“.

Es würde mir nicht so viel ausmachen, wenn sie sich dann wichtigen königlichen Pflichten wie einem Treffen mit dem Präsidenten der Vereinigten Staaten bei seinem Staatsbesuch nicht entziehen würde, nur weil sie Donald Trump nicht mag.

Einige Fans stimmten Piers Morgan zu

Wir alle wissen, dass Piers Morgan seine wahren Gefühle nie verbergen würde, wenn ihm etwas nicht gefällt. Aber denken Sie, dass seine Worte über Meghans extravaganten Stil Sinn machen? Teilen sie Ihre Meinung mit uns in den Kommentaren.