WOHLBEFINDEN & FITNESS

27-jähriger Mann benutzt Crowdfunding für Fettabsaugung, nachdem er es zuvor für Ferienkosten verwendet hat

August 8, 2019 17:06

Fettabsaugung macht schlanker und formt bestimmte Körperregionen, indem sie überschüssige Fettdepots entfernt und die Körperkonturen und -proportionen verbessert.

mangostock / Shutterstock.com

Es ist keine Behandlung für Fettleibigkeit. Das Ziel ist ästhetisch. Das Wichtigste ist jedoch, dass, wenn der Patient nach der Operation keinen gesunden Lebensstil führt, das Risiko besteht, dass die verbleibenden Fettzellen wachsen. Einige Menschen verstehen das Ziel dieser Schönheitsoperation jedoch nicht.

Der selbsternannte "eitelste Mann in Großbritannien" bittet um Geld

Der 27-jährige Sam Barton, der zuvor Crowdfunding-Kampagnen gestartet hatte, um einen Urlaub zu finanzieren und neue Turnschuhe zu kaufen, bittet nun andere Leute, für seine Fettabsaugung 3800 Euro zu bezahlen.

In der ITV-Sendung This Morning erklärte Sam, wie er Familie und Freunde gebeten hatte, ihm das Geld für die Fettabsaugung zu seinem Geburtstag zu geben, anstatt es für Geschenke auszugeben. Der Mann fügte jedoch hinzu:

"Wenn jemand aus der Öffentlichkeit spenden möchten, werde ich es nicht ablehnen."

Als Sam mit der Journalistin Anna May Mangan debattierte, warum er sich berechtigt fühlt, Geld für sich selbst zu sammeln, wurde es ein wenig hitzig.

"Du hast Geld und einen Job und möchtest immer noch, dass Leute für dich bezahlen?"

- tobte sie.

"Es gibt krebskranke Kinder – ich meine, wie kannst du bloß?"

Der selbsternannte "eitelste Mann in Großbritannien" glaubt immer noch, dass es absolut in Ordnung ist, Menschen um Geld zu bitten, und es liegt an ihnen, zu entscheiden, ob sie es ihm geben oder nicht.

Einige wütende Zuschauer von This Morning äußerten sich auf Twitter, nachdem sie die explosive Debatte verfolgt hatten.

Während einige von dem Verhalten des Mannes ziemlich schockiert waren und sagten:

"Ich stimme ihr voll und ganz zu, wenn du nicht das Geld dafür hast, hast du es nicht oder du arbeitest hart und verdienst dein Geld und bezahlst es selbst."

"Es ist out und es ist Bettelei. Ekelhaftes Verhalten. Seine Eltern müssen sich für ihn schämen."

gab es andere, die zu seiner Verteidigung eilten und behaupteten, dass die Menschen nicht gezwungen werden zu spenden:

"Leute können um Hilfe bitten, wann immer sie wollen, es liegt ganz bei den Leuten, ob sie etwas beitragen oder nicht. Warum sind wir so besorgt darüber, was andere Leute mit ihrer eigenen Zeit oder ihrem eigenen Geld machen!?!"

Was halten Sie von dieser Situation? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!