WOHLBEFINDEN & FITNESS

Problemlöse-Spiele helfen, das Alzheimer-Risiko zu reduzieren. Kannst du dieses Rätsel mit den Gläsern lösen?

August 15, 2019 14:27

Wusstest du, dass Problemlösung dein Gehirn gegen die Alzheimer-Krankheit wappnen kann?

SeventyFour / Shutterstock.com

Die Alzheimer-Krankheit ist verheerend und betrifft weltweit über 45 Millionen Menschen. Obwohl es immer noch keine Heilung gibt, haben Wissenschaftler eine Vielzahl von Möglichkeiten aufgezeigt, wie man Menschen helfen kann, das Risiko für jene Krankheit aber auch für Demenz aufzuschieben oder zu reduzieren.

Eine im Jahr 2012 veröffentlichte wissenschaftliche Studie berichtete, dass das Risiko der Alzheimer-Krankheit bei Menschen, die lebenslang Hirnstimulation betreiben, erfolgreich reduziert werden kann.

gpointstudio / Shutterstock.com

Probiere, diesen Denksportaufgabe über Gläser zu lösen!

Hier stehen 6 Gläser auf einem Tisch: Die ersten drei sind mit stillem Wasser gefüllt, die zweiten drei sind völlig leer. Wie schafft man es, dass jeweils ein volles und ein leeres Glas nebeneinander stehen? Bedenke: Du darfst NUR EIN Glas berühren, um das zu erreichen.

Also, im Grunde genommen, sollten volle Gläser ungerade und leere gerade sein.

Falls du dieses Rätsel nicht lösen konntest, ist es völlig in Ordnung. Das ist ein harter Brocken, um ehrlich zu sein. Hier ist die Antwort:

Um alle Gläser untereinander auszutauschen, solltest du das zweite Glas nehmen und dessen Wasser in das fünfte gießen. Voilà!

Solche Rätsel oder ähnliche Spiele sind keine Lösungen zur Heilung, aber sie helfen, das Gedächtnis zu stärken und kognitive Denkfunktionen und Beobachtungsfähigkeiten zu trainieren.


Die Informationen in diesem Artikel dienen rein informativen Zwecken und ersetzen keine Ratschläge eines zertifizierten Experten.