Frau glaubte, ihre schrecklichen Kopfschmerzen kämen von einem Hangover, doch es stellte sich heraus, dass es ein furchtbarer Tumor war

Lebensstil und Gesundheit

October 24, 2018 10:49 By Fabiosa

Krebs ist eine Epidemie im heutigen Alltagsleben. Doch eine breite Verfügbarkeit von heutigem Wissen kann ihn verhindern oder sogar heilen! 

Laut Cancer Statistics sind Krebsarten am Hirn und anderen Nervensystemen die zehnt häufigste Todesursache bei Frauen. Es wird geschätzt, dass 7.340 Frauen jährlich an Gehirntumoren sterben. 

Kateryna Kon / Shutterstock.com

Diese fürchterliche Hirnkrankheit ist selbst mit anderen Tumoren an anderen Organen des Körpers verwurzelt. Er wandert über das Rückenmark, bis er schließlich beim Gehirn ankommt. Nach einer eindeutigen Diagnose liegen die Überlebenschancen bei lediglich 36%. Folgende Frau zeigte eine der schlimmsten Varianten des Krebses; man weiß nie, ob man darunter leidet!

Sie dachte, es war nur ein Hangover 

Die Mutter eines 2-jährigen Sohnes, die in Houston lebt, verspürte eine leichte Übelkeit. Sie dachte, es müsste ein Hangover sein und beschloss, einfach zu schlafen, damit es besser wurde. Am nächsten Tag hatte Christina Smith die schlimmsten Kopfschmerzen ihres Lebens. Da sie kurz vor einem Anfall stand, wurde sie ins Krankenhaus eingewiesen, wo die Ärzte enthüllten, dass es sich um einen aggressiven Gehirntumor handelt.  

Die Operation war extrem risikoreich, da der Tumor bereits dabei war, über einer lebensnotwendigen Vene zu wachsen. Die Ärzte hatten keine Ahnung, was nach der Beseitigung der Vene zusammen mit dem hässlichen Tumor passieren würde. Entgegen allen Erwartungen erholte sie sich vollständig auf wundersame Art und Weise, obwohl ihr Körper anfangs paralysiert war. Sie erzählte Fox26:

 I'm grateful that it was my body, not my brain that got numb.

 Ich bin dankbar, dass nur mein Körper taub wurde, und nicht mein Gehirn.

Die Mutter ist nun bereit, die Krankenpflegeschule zu besuchen. Sie behauptet, ihr Geheimnis, diesen Albtraum überlebt zu haben, ist gemeinschaftliche Unterstützung. Während ihrer Operation warteten 40 Menschen draußen, darunter ihr geliebter Ehemann. So schnell können Leute an Krebs erkranken!

Gott ist ein Wegbereiter, Wundertäter und ein Lichtstrahl in der Dunkelheit.

Mögliche Symptome

Ob gutartig oder bösartig, Tumore haben alarmierende rote Flaggen, nach denen man Ausschau halten sollte. Allgemeine Anzeichen, die für einen Gehirntumor stehen, umfassen:

  • Beginn der Kopfschmerzen oder Veränderung der Art der vorherigen Kopfschmerzen;
  • Kopfschmerzen, die häufiger und stärker werden;
  • Übelkeit oder Erbrechen ohne jeglichen Grund;
  • Sichtprobleme wie verschwommene Sicht, Doppeltsehen oder kompletter Verlust des Sehvermögens;
  • Gefühlsverlust oder Bewegungsverlust an einem Arm oder Bein; 
  • Schwierigkeiten, die Balance zu halten oder Probleme beim Sprechen;
  • Verwirrung;
  • Veränderung in der Persönlichkeit oder im Verhalten;
  • plötzliche Anfälle;
  • Gehörprobleme.
     

Roman Samborskyi / Shutterstock.com

Leichte Anzeichen dürfen nicht länger ignoriert werden, da diese Krankheit schleichend angreift. Teile diesen Artikel und fördere, dass die Menschen regelmäßig zu Vorsorgeuntersuchungen gehen.