PANORAMA

Das echte Schneewittchen: Dieses Mädchen leidet an einer seltenen neurologischen Störung und kann eine komplette Woche durchschlafen

September 19, 2018 14:52

Jeder nennt Hermione Cox-Denning nur noch "Schneewittchen", weil sie tagelang schlafen kann. Kannst du dir das vorstellen? Die 18-jährige Studentin aus Wales kann so lange schlafen, ohne ins Bad gehen zu müssen und ohne etwas trinken oder essen zu müssen.

Alles begann vor ca. drei Jahren und erst vor Kurzem erhielt das Mädchen die Diagnose Kleine-Levin-Syndrom. Bei dieser neurologischen Erkrankung können die Patienten tagelang einschlafen, ohne sich auch nur zu bewegen.

Sie entdeckte, dass Alkohol eine solche Episode auslösen kann, bei der sie einfach für ein paar Tage einschläft. Sie brauchte dennoch eine gewisse Zeit, um den möglichen Grund dafür herauszufinden. Hermione bemerkte, dass sie oft am nächsten Tag einschlief, wenn sie am Tag zuvor Alkohol getrunken hatte. Sie ist sich zudem sicher, dass es nichts mit Stress oder Lebensmitteln zu tun hat.

Wenn man die Auslöser erkennt, kann man die Krankheit in den Griff bekommen. Dennoch hat es Hermione noch nicht vollständig geschafft, ihre Krankheit zu kontrollieren.

Was wissen wir über das Kleine-Levin-Syndrom? Die Kleine Levin Syndrome Foundation definiert es als seltene und komplexe neurologische Erkrankung, die durch wiederkehrende, übermäßige Schlafepisoden, Verständnisprobleme und ein verändertes Verhalten gekennzeichnet ist. Eine Person, die unter dieser Krankheit leidet, kann tage-, wochen- oder sogar monatelang schlafen. Während dieser Zeit hören alle sonstigen normalen Alltagsaktivitäten auf.

Zwischen solchen Episoden fühlen sich die Patienten gut und haben keinerlei körperliche Beschwerden. Wir hoffen, dass Hermione ihre Krankheit in den Griff bekommt und ein ganz normales Leben führen kann.